Login
dlz-Aktuell

Kühe protestieren im Supermarkt

von , am
13.08.2015

Auch in Großbritannien gibt es Proteste gegen die niedrigen Milchpreise. Milchbauern haben dazu diese Woche ihre Kühe durch einen Supermarkt geführt.

© Guardian
70 Personen und zwei Kühe haben in einem Supermarkt der Kette Asda im mittelenglischen Stafford demonstriert, berichtet die britische Zeitung the Guardian. Damit machten sie auf den niedrigen Milchpreis und ihre schwierige finanzielle Lage aufmerksam.
 
Diese Aktion ist Teil einer Protestwelle in ganz England. Bei der sogenannten "Milk Trolley Challenge" räumten Milchbauern die Milchtheken in Supermärkten leer und  ließen die gefüllten Wägen an den Kassen stehen.
 
Die britischen Milchbauern fordern einen Milchpreis von 30 Pence, also rund 42 Cent pro Liter Milch um ihre Kosten decken zu können. Momentan liegt der Preis bei 23,6 Pence (33 Cent). Laut Arla, dem größten britischen Milchverarbeiter soll der Preis noch weiter gesenkt werden.
 
Wegen der Kühe im Supermarkt wurde die Polizei gerufen. Diese geleitete die Kühe mitsamt den Demonstranten friedlich aus dem Supermarkt.
 
 
 
 
Auch interessant