Login
Milchkrise

Milchsonderbeihilfe: BLE zahlt 0,88 Cent/kg aus

© agrarfoto.com
von , am
13.09.2017

Da für weniger Milch die Sonderbeihilfe beantragt wurde, erhalten die Milchbauern nun pro Kilo Milch mehr Geld als ursprünglich geplant.

Die Prüfung aller eingereichten Nachweise für die Milchsonderbeihilfe ist laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) abgeschlossen, so dass der Beihilfesatz errechnet werden konnte.

Die Beihilfe beträgt 0,88 Cent beziehungsweise 0,0088 Euro pro Kilogramm angelieferte Milch bezogen auf die Gesamtanlieferungsmenge im Zeitraum 1. Dezember 2015 bis 30. November 2016 (beihilfefähige Menge).

Die BLE überweist die Beihilfe ab 14. September 2017 bis zum 29. September 2017 auf das im Antrag angegebene Konto überwiesen. Pro Arbeitstag kann die BLE in etwa 2.000 Überweisungen tätigen. Somit erstreckt sich der Auszahlungszeitraum bis Ende September. 

Die Vorschusszahlung (wenn beantragt) hat die BLE bereits bis Ende Februar 2017 ausgezahlt. Jeder Antragsteller erhält eine schriftliche Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.

Ursprünglich waren 0,36 Cent/kg als Beihilfe vorgesehen. Dieser Betrag ergab sich, wenn für rund 30 Mrd. kg Milch (nationale Milchmege) die Beihilfe beantragt worden wäre. 

Auch interessant