Login
Klargelegt

Aufpassen und verschweigen

von , am
27.07.2015

Mitarbeiter des Umweltbundesamts (UBA) sind stolz, dass bei ihrem Amt der Zweck ("Umwelt") am Namensanfang steht. Daraus entwickelte sich eine besondere Freiheit, den gern selbst definierten Zweck vor den Dienst zu stellen.

Die Aufklärung über Umweltfragen gehört zu den Amtsaufgaben. Aufklärung schließt einseitige Information aus. Der Herausgeber der ZEIT hat 2013 das UBA als „Wahrheitsbehörde“ bezeichnet. Das Amt erinnere an den "Großen Bruder", den Aufpasser über Abweichler von der aktuellen Lehre. Die Darstellung der Landwirtschaft durch das UBA muss zu falschen Schlüssen führen.

Kohlendioxid und Methan, die im ewigen Kreislauf zwischen Pflanze, Tier, Mensch und Luft konstant sind, werden zum Beispiel als "Klimagasquelle" fossilen Energieträgern wie Öl, Erdgas oder Kohle gleichgestellt, die aus der Tiefe der Erde neu an die Luft kommen. Ist Essen und Atmen so schädlich wie Jumbojet fliegen? Lachgas ist unter anderem ein Zwischenschritt im Auf- und Abbau von düngewirksamen Stickstoffverbindungen im Boden, die letztlich alle aus dem Luftstickstoff kommen und wieder dazu werden. Größte Emittenten sind die Meere und der Regenwald. Ungenutzte mongolische Steppenböden produzieren mehr Lachgas als beweidete Flächen. In den fast viehlosen Lössböden des Binnenlandes entsteht mehr Lachgas als auf viehreichen Sandböden in Küstennähe.

Es ist eine Sache von Mikrobiologie und Temperaturschwankungen, nicht des Viehbestands. Von riesigen "Lachgasemissionen", dargestellt als beängstigende Säulengrafik, bleiben zum Beispiel pro Tonne Weizen nur kleinste Teile, die in der Landwirtschaft überhaupt veränderbar sind. Das verschweigt das Umweltbundesamt. Böden sind keine Industrieprozesse.

Dass die ganze Bilanzierung unsicher ist, grobe Rechenfehler schon als "Wahrheiten" verkauft wurden, versteckt das UBA, ebenso wie die überall im Land sichtbaren Klimaschutzbemühungen der Landwirtschaft (Bioenergie). Vereinfachung wird zur Desinformation. Wer so trickreich das Ideal "anthropogen unbeeinflusst" (vom Menschen unbeeinflusst) anstrebt, mutiert vom Diener zum Aufpasser. Georg Keckl 

Weitere Informationen zum Thema


Gleichstellung von Methan und Kohlendioxid aus Tierhaltung mit Herkunft aus fossilen Quellen durch das UBA: http://www.umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland/methan-emissionen
 
 
 
Lachgas-Emissionen von Lößböden (fast viehlos) und von Sandböden (viehreich):  Grafik Seite 106 in https://www.ktbl.de/fileadmin/produkte/leseprobe/11483excerpt.pdf
 
Einfluss Mikrobiologie und Klima auf Lachgasentstehung: http://www.bafu.admin.ch/luft/11017/11023/11541/index.html?lang=de
 

Die Rubrik "Klargelegt" finden Sie jeden Monat in der Agrarwelt ihres dlz agrarmagazins

Auch interessant