Login
Klargelegt

Baumwolle schreibt Geschichte

Dieser Artikel ist zuerst in der DLZ erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

von , am
26.04.2016

Nach Holz ist Baumwolle der bedeutendste nachwachsende Rohstoff. Die Weltanbaufläche schwankt seit 1951 zwischen 30 und 36 Mio. ha, das Doppelte der deutschen Agrarfläche.

© Georg Keckl

Der mittlere Preis lag in den letzten 20 Jahren bei 1,30 Euro/kg (0,80 bis 3,60 Euro/kg). Die EU stützt den europäischen Anbau auf 300.000 ha. Der Name „Baumwolle“ kommt von bis zu 6 m hohen Baumwollsträuchern, die mehrjährig Früchte tragen können. Die kurzen Zuchtbaumwollsorten werden jährlich neu gesät. Baumwolle liefert drei Produkte: Die langen Fäden an den circa 30 Samenkörnern einer Kapsel werden zur Wolle. Die Samenkörner selbst liefern Öl und Schrot. Ähnlich wie bei der Sojabohne ist es inzwischen gelungen, die problematischen Stoffe in den Samen zu beherrschen und damit die Körner als Lebens- und Futtermittel zu nutzen. 60 Prozent des Gewichts der Frucht bringen die Samen, 35 Prozent die Wolle, 5 Prozent sind kurze Flusen, ein Zelluloserohstoff. Die Wolle bringt aber 65 Prozent des Werts.

Baumwolle ist die Frucht mit dem höchsten Flächenanteil gentechnisch veränderter (GVO)-Sorten. Als sich GVO-Hybridsorten in Indien ab 2002 verbreiteten, wurden Horrorgeschichten über die Auswirkungen verbreitet. Sie solle die Bauern verarmen und in den Selbstmord treiben. Bauern in Indien verarmen an ständigen Erbteilungen und hohen Pachten und weil es zu wenig Alternativen für die vielen Kinder gibt. Eine rentablere Baum­wolle verbesserte ihr Leben.

Die Baumwolle schrieb schon öfter Industriegeschichte. 1793 wurde eine Maschine zur Trennung der Samen von der Wolle erfunden; zeitgleich setzten sich mechanische Webstühle durch. Preiswerte Baumwollstoffe lösten die kratzige Wolle ab. Schafe und Flachs wurden unrentabel, ihre Flächen für die Ernährung frei. Kleine Weber stürzte der Wandel in Not. Seit 1937 gibt es Kunstfasern. Lange war Baumwolle den neuen Stoffen im Tragekomfort überlegen. Ende des letzten Jahrhunderts überholten Stoffe aus Kunstfasern die Baumwolle. Inzwischen ist die Synthetikfaserproduktion doppelt so hoch wie die von Baumwolle. Vor allem Kunden in Industrieländern kaufen Hochtechnologie-Kunstfasern oder Mischgewebe, die in der Tragefreundlichkeit sehr verbessert wurden.

Dieses "Klargelegt" ist im dlz agrarmagazin Mai 2016 erschienen.

Weitere Informationen zum Thema

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/444193/umfrage/anbauflaeche-von-baumwolle-weltweit/

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/444850/umfrage/anbauflaeche-von-baumwolle-weltweit-nach-laendern/

http://www.proplanta.de/Fotos/Anbauflaeche-Ertrag-und-Erntemenge-von-Baumwolle-weltweit-1980-81-2006-07_Bild1164104996.html

http://www.indexmundi.com/de/rohstoffpreise/?ware=baumwolle&monate=360&wahrung=eur

Produkte aus der Baumwollpflanze, Anbau und Förderung in der EU: http://ec.europa.eu/agriculture/cotton/index_de.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Baumwolle

https://baumwollboerse.de/informationen/baumwolle/ und http://online-media.uni-marburg.de/biologie/nutzpflanzen/ann-katrin_mueller/Kulturarten.html

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/153057/umfrage/erntemenge-von-oelsaaten-nach-art-weltweit-seit-2008/

http://www.indexmundi.com/agriculture/?commodity=cottonseed-oil&graph=production

http://www.indexmundi.com/agriculture/?commodity=cottonseed-meal&graph=production

http://articles.economictimes.indiatimes.com/2013-04-14/news/38529364_1_groundnut-oil-cooking-oil-palm-oil

http://faostat3.fao.org/browse/rankings/countries_by_commodity/E

http://literatur.ti.bund.de/digbib_extern/bitv/zi040851.pdf

http://www.transgen.de/data/media/1454/1200x900f.jpg

http://www.transgen.de/anbau/452.gentechnisch-veraenderte-baumwolle-anbauflaechen-weltweit.html

http://www.taz.de/!5112887/ und http://www.spiegel.de/wirtschaft/selbstmord-serie-tausend-indische-bauern-gehen-in-den-tod-a-446922.html

http://rtlnext.rtl.de/cms/indien-baumwollproduktion-treibt-bauern-in-den-selbstmord-2323613.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/selbstmord-serie-tausend-indische-bauern-gehen-in-den-tod-a-446922.html

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/swr/2013/indien-bauern-baumwolle-100.html

http://www.monsanto.com/global/de/news-standpunkte/pages/fragen-patenten-landwirten-in-indien.aspx

https://www.agrarheute.com/dlz/news/klein-schoen

https://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?cid=4225 und http://www.pnas.org/content/109/29/11652.full.pdf

http://www.pflanzenforschung.de/de/journal/journalbeitrage/bt-baumwolle-nuetzt-indischen-kleinbauern-1820

http://www.goettinger-tageblatt.de/Campus/Goettingen/Gen-Baumwolle-in-Indien-verbessert-Ernaehrungsituation-der-Bauern und  http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/indien-gentechnik-steigert-baumwoll-ertrag-a-842163.html

http://www.swr.de/swrinfo/gen-baumwolle-macht-indische-kleinbauern-satt-wie-genetisch-veraenderte-pflanzen-nutzen-bringen/-/id=7612/did=11623242/nid=7612/11v18p5/index.html

https://www.isaaa.org/resources/publications/biotech_crop_profiles/bt_cotton_in_india-a_country_profile/download/Bt_Cotton_in_India-2002-2014.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Polyamide

Die Rubrik "Klargelegt" finden Sie jeden Monat in der Agrarwelt ihres dlz agrarmagazins

Auch interessant