Login
Agrarwissenschaften

Studieren in Argentinien

von , am
14.06.2016

Die Hochschule Neubrandenburg bietet einen Masterstudiengang in den Agrarwissenschaften an, bei dem der Studierende das erste Jahr in Argentinien verbringt, das zweite in Deutschland.

Der argentinische Bauernverband FAA kritisierte den Exportstopp heftig. © Dieter Schütz/pixelio

Der neue deutsch-argentinischer Masterstudiengang trägt den Titel „Nachhaltiges landwirtschaftliches Produktionsmanagement" (Gestión de Cultivos Extensivos). Das erste Studienjahr findet an der Universidad de Concepción del Uruguay, 300 km nördlich von Buenos Aires an der Grenze zur Republik Uruguay statt, das zweite an der Hochschule Neubrandenburg. Der Absolvent kann dabei einen Doppelabschluss erreichen - einen europäischen (Master of Science) und einen argentinischen (Maestría).  

Im ersten Studienjahr in Argentinien werden schwerpunktmäßig Kurse aus dem gesamten Bereich des Pflanzenbaus und  Landtechnik angeboten, im zweiten Studienjahr in Neubrandenburg spielen dann daneben ökonomische Fächer eine größere Rolle. Während des Aufenthalts in Argentinien bestehen vielfältige Möglichkeiten Praktika auf Betrieben oder Forschungsstationen zu machen. Die Abschlussarbeit (Masterthesis) kann wahlweise in Neubrandenburg oder Concepción angefertigt werden.

Bewerbungen jederzeit möglich

Voraussetzungen für Studierende sind ein Bachelorabschluss eines Agrarstudiums und Spanischkenntnisse, denn der Unterricht findet in der jeweiligen Landessprache statt. Das neue Studienangebot wird durch das Deutsch-Argentinische Hochschulzentrum (DAHZ) gefördert, die Mittel werden unter anderem vom Bundesforschungsministerium und der Industrie verwaltet.

Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester und ist zunächst für etwa zwölf Studenten (sechs aus jedem Land) geplant. An der Hochschule Neubrandenburg werden die Studenten in den bestehenden agrarwirtschaftlichen Masterstudiengang integriert. Neben dem Studentenaustausch werden auch Dozenten reisen für gemeinsame Projekte, Prüfungen und Betreuung von Studenten in Forschungsarbeiten oder für  deutsch-argentinische Abschlussarbeiten.

Bewerbungen sind jederzeit möglich. Nähere Informationen zum Studiengang finden sich auf der Homepage der Hochschule Neubrandenburg oder des Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums.

Auch interessant