Industrie Same Deutz-Fahr: Traktorenwerk und Besucherzentrum in Lauingen eröffnet

Deutz-Fahr Traktor auf Montageband © Werkbild Bild vergrößern
von , am

2013 überraschte SDF auf der Agritechnica mit der Ankündigung eines neuen Werkes. Gute 3 Jahre und 90 Mio. Euro später ist es fertig. Wir waren bei der Eröffnung dabei.

Nach drei Jahren Planungs- und Bauzeit hat die Same Deutz-Fahr Gruppe Anfang Mai das Traktorenwerk "Deutz-Fahr Land" und das Besucherzentrum "Deutz-Fahr Arena" eröffnet. Das sind die Zahlen zum großen Bauprojekt:

  • Knappe 90 Mio. Euro hat SDF dafür im bayerischen Lauingen investiert.
  • Jährlich sollen 5.000 bis 6.000 Traktoren ab 120 PS gebaut werden.
  • Das bedeutet eine Taktrate von 12 Minuten und 16 Stunden Gesamtmontagedauer je Maschine.
  • Bis zu 10.000 Besucher will das Unternehmen zukünftig im 5.200 m² großen Kunden- und Schulungszentrum "Deutz-Fahr Arena" empfangen.

Sollte der Markt es verlangen, könne das Werk auch auf Zweischichtbetrieb umgestellt werden. Die Deutz-Fahr Arena bietet neben Fanshop, Restaurant, Museum und großzügigen Ausstellungsbereich auch moderne Schulungsräume.

SDF Group: Stabiler Umsatz 2016

Im Rahmen der Werksöffnung präsentierte die SDF-Konzernleitung zudem das Ergebnis des Geschäftsjahres 2016. Insgesamt 1,366 Mrd. Euro Umsatz konnte die Gruppe generieren - nur 1,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel mit 119 Mio. Euro um 8 Mio. Euro geringer aus als 2015. Das stabile Niveau begündete SDF-CEO Lodovico Bussolati unter anderem mit besseren Geschäften außerhalb Europas. In den EU 28 war der Rückgang mit 871 Mio. statt 936 Mio. im Vorjahr deutlich. Für die Zukunft ist Bussolati optimistisch: "1,6 Mrd. Euro Umsatz bleiben das Ziel für das Jahr 2020".

Deutz-Fahr setzt auf Traktoren und Mähdrescher statt Full-Line

Nach der Kündigung des Lizenzvertrages für Grünfuttererntetechnik mit Kverneland heißt die Strategie laut SDF-Vertriebsdirektor Rainer Morgenstern Spezialisierung: "Wir konzentrieren uns auf unsere Traktoren und Mähdrescher. So haben unsere Händler bei den übrigen Maschinen die Möglichkeit, die optimalen Produkte für ihre Region anzubieten".

Die bereits auf der Agritechnica 2013 angekündigte Großtraktorenbaureihe Serie 11 solle 2018 marktreif sein, zudem entwickle man parallel auch leistungsstärkere Mähdrescher. amh


Mit Material von SDF Gruppe

Deutz-Fahr-Land und Deutz-Fahr-Arena: Das sind die ersten Bilder
  • Im neuen Traktorenwerk "Deutz-Fahr-Land" werden künftig die Serien 6, 7 und 9 produziert.

    © Werkbild
  • Das Gelände ist 150.000 m² groß, davon 42.000 m² Produktionsfläche, und hat alleine schon 80 Millionen Euro gekostet.

    © Werkbild
  • SDF will an dem Standort pro Jahr 5.000 bis 6.000 Traktoren produzieren.

    © Werkbild
  • Geplant ist eine Taktrate von 12 Minuten und 16 Stunden Gesamtmontagedauer je Maschine.

    © Werkbild
  • Das Kundenzentrum "Deutz-Fahr Arena" ist das neue Aushängeschild des Lauinger Herstellers.

    © Werkbild
  • Auf 3.800 m² beziehungsweise 38.000 m³ ist genug Platz, um nicht nur die Kernprodukte von Deutz-Fahr, neue Landtechnik, zu zeigen.

    © Werkbild
  • Auf zwei Stockwerken findet sich eine 1.100 m² große Ausstellungshalle ....

    © Werkbild
  • .. ein Kino, ein Merchandising-Shop, eine Cafeteria ...

    © Werkbild
  • .. sowie ein 600 m² großes Deutz-Fahr Museum. Hier sind die Meilensteine in der Entwicklung von Deutz-Fahr zu sehen, darunter ein MTH 222 von 1927, ein 11er-Deutz aus den 1930ern sowie die D-Serie aus Nachkriegszeiten.

     

    © Werkbild
  • Im neuen Konferenz- und Schulungszentrum sollen künftig jährlich 3.000 Verkäufer, Vertriebspartner und Importeure geschult werden.

    © Werkbild
  • Außerdem gibt es eine Teststrecke, auf der die Besucher die neuen Traktoren aus Launingen testen können. Jährlich werden hier 10.000 Besucher erwartet.

    © Werkbild