Login
dlz-Aktuell

NordMeG ruft zu koordinierter Milchvermarktung auf

von , am
08.07.2015

Über 100 Teilnehmer haben bei der Veranstaltung der Norddeutschen Milcherzeugergemeinschaft (NordMeG) in der "Cuxhavener Erklärung" aufgerufen, die Milchvermarktung zu bündeln, um Effizienzvorteil zu erlangen.[[mehr]]
 
Der Vorsitzende der Norddeutschen Milcherzeugergemeinschaft w.V. (Nord MEG), Alfred Ritters, machte deutlich, wie wichtig es sei, nun zu handeln und dem erfolgreichen Vermarktungsmodell der Bayern MeG zu folgen. Dort führe die Bündelung gegenüber den Molkereien zu Verhandlungen auf Augenhöhe und erreiche eine bessere Planbarkeit und höhere Preise.
 
"Produktionstechnisches Wissen reicht heute allein in der Landwirtschaft nicht mehr aus", so Ritters. "Aktive Vermarktung ist der Weg aus der Sackgasse. Hier kann unsere Nord MeG als Dachorganisation den Milchbauern und ihren Erzeugergemeinschaften eine wertvolle Hilfestellung geben."
 

Die Cuxhavener Erklärung

Im Detail riefen die Teilnehmer in der "Cuxhavener Erklärung" dazu auf
 
- Jeder Milcherzeuger, der nicht Genossenschaftsmitglied ist, sich in einer bestehenden Milcherzeugergemeinschaft zu bündeln.
 
- die Milcherzeugergemeinschaften sollen ihre Milch gedbündelt und koordiniert vermarkten,
 
-alle landwirtschaftlichen Organisationen sollen zum Wohle der Milcherzeuger Wege der Zusammenarbeit und Weiterentwicklung in der Milchvermarktung beschreiten und die Bündelung der Milcherzeuger fördern.

Das Land Niedersachsen hatte die Schwierigkeiten der Milcherzeuger nach Quotenende erkannt und die neuen Wege in der Milchvermarktung finanziell unterstützt. Landwirtschaftsminister Meyer zeigte sich auf der Veranstaltung in Elmlohe optimistisch, dass die Bündelung der vertragsgebundenen Milch nun zügig vorankommt.
Auch interessant