Login
dlz-Aktuell

Österreich verlängert Förderantragsfrist nun doch

von , am
29.04.2015

Die EU-Kommission hat die Verlängerungsmöglichkeit der Antragsfrist für den heurigen Hauptantrag (Mehrfachantrag) bis längstens 15. Juni 2015 beschlossen und es obliegt den Mitgliedsstaaten, diese Möglichkeit zu nutzen und national entsprechend umzusetzen.

Österreich wollte diese Möglichkeit – wie auch Deutschland – überhaupt nicht nutzen, da dann auch verspätete Fördergeldauszahlungen im Raum stünden. Nun hat sich das österreichische Landwirtschaftsministerium (BMLFUW) aber doch anders entschieden und verlängert die Frist zur Antragsabgabe des heurigen Mehrfachantrags (MFA-Flächen) vom 15. Mai auf den 1. Juni 2015. Die Nachreichfrist von Anträgen mit Verspätungskürzungen läuft dann bis 26. Juni 2015. Diese Nachricht gab allerdings nicht das Ministerium sondern vielmehr die Landwirtschaftskammer Oberösterreich (LKOÖ) heute heraus. 

Fixierte Abgabetermine müssen eingehalten werden

Landwirte, die von ihrer Bezirksbauernkammer bereits einen Abgabetermin vorgeschrieben bekommen haben, müssen diese aber einhalten, so die LKOÖ. Nur bei wirklich zwingenden Gründen könne ein späterer Ersatztermin vereinbart werden. Bauern, die ohne vorher fixierten Termin in die Kammer kommen, will man zudem umgehend nach Hause schicken.

Onlinezwang für Antrag seit heuer

Die heurige Förderbeantragung muss erstmals verpflichtend online ins Web-Portal der nationalen Förderverwaltungsstelle Agrarmarkt Austria (AMA) eingespeist werden. Dies können die Landwirte selbstständig auf e-AMA erledigen oder auch die Hilfe ihrer Standesvertretung nützen. Die Kammern nützen die neuen Förderperiode, um die Bauern stärker an sich zu binden und schreiben ihnen Beratungs- und Datenübermittlungstermine vor. Dafür verrechnen die Kammern den Förderwerbern dann aber Extra-Gebühren. Eine fragwürdige Praxis, denn die Kammern werden ohnedies via Werkverträge mit dem BMLFUW (Beratungsvertrag, INVEKOS-Vertrag) für die Förderantragsberatung und Antragsübernahme entlohnt.
Auch interessant