Login
dlz-Aktuell

Rentenbank erzielt Rekord im Neugeschäft

von , am
19.08.2015

Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist mit der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015 zufrieden. Bei Förderkrediten steuert sie auf einen neuen Rekord zu.

© Werkbild
Trotz der schwächeren Entwicklung auf dem Agrarmarkt erzielte die  Landwirtschaftliche Rentenbank laut ihren Angaben, ein Rekordhoch bei der Vergabe von Programmkrediten. Das Neugeschäft erreichte in den ersten sechs Monaten des Jahres 3,6 Mrd. Euro und übertraf so den Vorjahreswert um gut 15 Prozent. Insbesondere trugen dazu die Sparten "Landwirtschaft" und "Ländliche Entwicklung" bei.
In der Fördersparte "Landwirtschaft" stieg das Neugeschäft um 21 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Besonders gefragt waren Finanzierungen für Gebäude und Flächenkäufe. Während die hohe Kreditnachfrage für Flächenkäufe erwartungsgemäß auch den Preisanstieg auf dem Bodenmarkt widerspiegelt, überrascht die Banker der neuerliche Anstieg der Gebäude- und Maschineninvestitionen. 
Das Neugeschäft mit allgemeinen Förderkrediten verdoppelte sich auf 2,6 Mrd. Euro, die Neuabschlüsse im verbrieften Fördergeschaft stiegen um 3,8 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro.
 
Auch interessant