Login
dlz-Aktuell

Schlechte Zahlen bei Südzucker

von , am
22.05.2015

Das operative Ergebnis des Mannheimer Zuckerkonzerns ging deutlich zurück. Eine Verbesserung ist nicht absehbar.

© Werksbild

Der Südzuckerkonzern hat im Geschäftsjahr 2014/15, das im Februar zu Ende ging, einen Umsatz von 6,8 Mrd Euro erzielt. Im Vorjahr waren es 7,5 Mrd Euro. Wie erwartet ging das operative Konzernergebnis deutlich um 70 Prozent zurück, von 622 Mio Euro auf rund 181 Mio Euro.
Die schlechten Zahlen seien vor allem auf das Segment Zucker zurückzuführen, dessen Ergebnis unter dem Verfall der Zuckererlöse litt.
Der Umsatz im Segment CropEnergies konnte zwar durch höhere Absatzmengen und niedrigere Nettorohstoffmengen gesteigert werden. Dies konnte aber die deutlich rückläufigen Bioethanolerlöse nicht kompensieren.
Das operative Ergebnis im Segment Spezialitäten war angestiegen, das Segment Frucht lag auf gutem Vorjahresergebnis.

Keine Verbesserung erwartet

Südzucker rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rückgang des Konzernumsatzes auf rund 6 bis 6,3 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis werde auf 50 bis 150 Mio. Euro sinken.
Das schlechte Ergebnis wird sich auf die Dividende auswirken. Diese wird von 0,5 Euro je Aktie auf 0,25 Euro je Aktie gesenkt, sofern die Hauptversammlung Mitte Juli dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zustimmt.
Auch interessant