Login
dlz-Aktuell

Schmidt will Finanzhilfen prüfen

von , am
19.08.2015

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt prüft derzeit weitere finanzielle Hilfen für Landwirte. Exporterstattungen schließt er aber schon vor dem EU-Sondergipfel aus.

© Thomas Plettenberg
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt betrachtet mit Sorge die aktuellen Belastungen der Landwirtschaft. Anhaltende Trockenheit in einigen Regionen Deutschlands, Extremwetterlagen und sinkende Lebensmittelpreise stellen die Landwirte in Deutschland und ganz Europa derzeit vor große Herausforderungen.
 
"Zudem prüfen wir derzeit, ob in Einzelfällen sehr außergewöhnliche Notlagen vorliegen und womöglich – auf Grundlage der eingespielten Mechanismen zwischen EU, Bund und Ländern – staatliche Unterstützungen möglich sind", erläutert der Minister seine Vorgehensweise.
 
Für eine abschließende Bewertung der diesjährigen Ernte sei es aber noch zu früh; manche Frucht stünden ja noch auf den Feldern, schränkt Schmidt ein. Derzeit laufen erste Ergebnisse aus den Bundesländern zu Getreide und Raps in der „Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung“ ein. Sobald ausreichend Datenmaterial vorliegt, will Schmidt detailliert Bilanz ziehen. 
 

Schmidt schließt Exporterstattungen aus

Zur aktuellen Lage der Landwirtschaft wird Schmdit sich in der kommenden Woche mit dem Deutschen Bauernverband zu einem Gespräch treffen und dabei auch über die Vorschläge sprechen, die Bauernpräsident Rukwied gestern ins Gespräch gebracht hat. "Zudem habe ich meinen französischen und polnischen Amtskollegen zu einem Treffen im Format des „Weimarer Dreiecks“ am 31. August nach Berlin eingeladen, um mit ihnen die derzeitige Situation und potentielle Maßnahmen zu beraten und diese dann in Sondersitzung des Agrarrates am 7. September vorzubereiten", macht Schmidt deutlich.
 
Allerdings machte Schmidt gegenüber dem dlz agrarmagazin klar, dass es mit ihm keine Exporterstattungen geben werde, um die Agrarmärkte zu entlasten.
 
Das vollständige Statement von Bundesagrarminister Schmidt können Sie in der dlz-Ausgabe September 2015 lesen. Die Ausgabe erscheint am 28. August 2015. 
Wenn Sie noch kein dlz-Abonnent sind, können Sie hier ein kostenloses Probeheft anfordern.
Auch interessant