Login
dlz-Aktuell

Schmidt will Öko-Teilkompromiss blockieren

von , am
10.12.2014

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt will einen Teilkompromiss zur Neufassung der EU-Ökoverordnung am kommenden Montag im EU-Agrarrat blockieren. Das sagte Schmidt gestern am Rande einer Tierwohl-Konferenz in Bonn.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt © Norbert Lehmann
Die EU-Landwirtschaftsminister treten am Montag in Brüssel zusammen, um erneut über die umstrittene Reform der EU-Vorschriften für den ökologischen Landbau zu beraten. Die erste Aussprache im November hatte große Meinungsverschiedenheiten zwischen den Mitgliedstaaten offenbart. Die italienische Ratspräsidentschaft will dennoch auf der letzten Ratssitzung unter ihrem Vorsitz eine teilweise politische Einigung herbeiführen. Nach Auffassung von Schmidt sind die dazu bisher von Italien vorgelegten Vorschläge jedoch unzureichend. Darum soll es kommende Woche noch keine Teileinigung geben. Wie aus dem Bundesministerium zu erfahren war, soll eine Sperrminorität gegen den italienischen Einigungsvorschlag gesichert sein.
 
Einen ausführlichen Bericht über den Streit um die geplante neue EU-Ökoverordnung lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des dlz agrarmagazin, Heft 12/2014. Bestellen Sie hier ein kostenloses Probeheft.
Auch interessant