Login
dlz-Aktuell

Schweine: Preistief erreicht

© landpixel
von , am
24.09.2014

© landpixel
Der Preisverfall am Schlachtschweinemarkt scheint sich nicht weiter fortzusetzen. [[mehr]]  Noch in der Vorwoche gestaltete sich die Situation aufgrund hoher Angebotszahlen und einem Angebotsstau erdrückend. Im Vergleich hierzu hat sich zur Wochenmitte die Anspannung und Unsicherheit bei den Marktteilnehmern deutlich gelegt, berichtet die ISN.
 
Für die neue heutige VEZG-Notierung sind Neuanmeldungen nicht mehr so drängend. Das Überangebot hat sich zusehends abgebaut. Allerdings laufen die Fleischgeschäfte dem Vernehmen nach weiterhin nicht zufriedenstellend. Laut ISN verwundert das nicht, schließlich hätten einige Marktteilnehmern auif weitere Preisrückgänge für Schlachtschweine erwartet.
 
 

neues Feld

Das Auktionsergebnis der Internet Schweinebörse vom gestern deutet allerdings darauf hin, dass die Talsohle vorerst erreicht ist. Denn dort sind die Preise mit 1,53 €/kg stabil geblieben. Nach dem sehr heftigen Preisrückgang der letzten beiden Wochen dürfte in die heutige VEZG-Notierung unverändert bei 1,50 €/kg bleiben. 

Weitere ausführliche Analysen, aktuelle Prognosen und Preise für Schlachtschweine und Ferkel finden Sie in unserem Exklusivservice "marktkompass plus". Für dlz-Abonnenten ist dieser Service kostenlos. Sie müssen sich nur mit Ihrer Kundennummer registrieren.  
Auch interessant