Login
dlz-Aktuell

Stabile Maisfläche erwartet

von , am
10.02.2015

Der Saatgut-Hersteller gibt die Ergebnisse seines "DuPont Pioneer Mais Barometer 2014" bekannt. Bei den Mais-Feldtagen im vergangenen Herbst gaben dafür 493 Feldtagsbesucher ihre Einschätzung zum Maisanbau ab.

© landpixel
Trotz hoher Vorjahreserträge und zusätzlichen Greening-Auflagen wird eine geringe Änderung der Anbaufläche erwartet.[[mehr]]
 
Knapp 80 Prozent der Befragten waren mit ihren Erträgen für Silo- und Körnermais des Vorjahres sehr zufrieden. Gut die Hälfte schätzten den Ertrag mit "hoch" ein und ein Viertel sogar mit "sehr hoch". "Die hohe Zufriedenheit mit den Maiserträgen im Herbst 2014 überrascht kaum, bemerkenswert ist jedoch, dass sich unter den Antworten keine Einstufung "schlecht" befand" sagte Ulrich Schmidt, Direktor der Geschäftseinheit von Pioneer Nordeuropa und ergänzte: "Üblicherweise folgt auf ein Jahr mit hohen Erträgen eine Reduktion der Anbaufläche im Folgejahr, doch das scheint diesmal nicht der Fall zu sein".
 
 
 

Greening mindert Anbau

Die Feldtagsbesucher gaben mehrheitlich (74 Prozent) an, die Anbaufläche nicht nennenswert ändern zu wollen. 14 Prozent wollen eine Flächenausdehnung vornehmen und nur 12 Prozent der Antwortenden planen die Maisanbaufläche um durchschnittlich 24 Prozent zu reduzieren. Die angeführten Gründe für die Flächenausdehnung sind vielfältig, ohne klare Tendenz. Bei den Gründen für die Flächenreduktion wurden hingegen bei knapp 40 Prozent der Antworten die Auswirkungen der Greening-Auflagen als Grund angegeben. 
Auch interessant