Login
dlz-Aktuell

Südzucker bekräftigt schlechte Ergebnisse

© Werkbild
von , am
13.01.2015

Die niedrigen Preise für Zucker und Ethanol belasten die Südzucker AG massiv. Das wird auch Folgen für das kommende Wirtschaftsjahr haben.

© Werkbild
So ging der Südzucker-Konzernumsatz in den ersten drei Quartalen von bis März 2014 bis November 2014 des laufenden Geschäftsjahres 2014/15 um über 600 Mio. Euro auf 5.233 Mio. Euro zurück. [[mehr]]
 
Während der Umsatz in den Segmenten Zucker, Frucht und Spezialitäten sank, konnte wenigstens die Tochter CropEnergies ihn um gut neun Prozent auf 576 Mio. Euro steigern.
 
Das operative Konzernergebnis verminderte sich erwartungsgemäß deutlich um 70 Prozent auf 174 Mio.Euro. Wesentliche Ursache war der deutliche Ergebnisrückgang in den Segmenten Zucker und CropEnergies. So brach der Gewinn bei Zucker um fast 308 Mio. Euro auf nur noch 40 Mio. Euro ein. CropEnergies machte sogar in den ersten drei Quartalen 6 Mio. Euro Verlust. Im Vorjahr lag man noch bei plus 38 Mio. Euro.
 
Das Segment Frucht konnte nach einem guten dritten Quartal den Rückgang gegenüber dem Vorjahr reduzieren. Im Segment Spezialitäten konnte hingegen das operative Ergebnis deutlich verbessert werden.
 
 
 

Möglicherweise noch weitere Einbußen

Unverändert seit April 2014 rechnet Südzucker für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rückgang des Konzernumsatzes um 0,5 Mrd. Euro auf rund 7,0 Mrd. Euro und einem deutlich rückläufigen operativen Konzernergebnis. Dieses soll um 68 Prozent auf rund 200  Mio. Euro sinken. Aufgrund der bisherigen Geschäftsentwicklung bleibe das Erreichen dieser Prognose weiterhin anspruchsvoll, teilt der Konzern mit.
 
Das weiterhin schwierige wirtschaftliche Umfeld in den europäischen Zucker- und Ethanolmärkten wird nicht nur das Geschäftsjahr 2014/15, sondern auch das Geschäftsjahr 2015/16 erheblich belasten. 
Auch interessant