Login
Ernte

Breit und trotzdem wendig

von , am
24.02.2015

Immer kürzer werdende Zeitfenster bei der Grassilage und Heuernte erfordern höchste Schlagkraft. Zehn Kreisel bei 11 m Arbeitsbreite und trotzdem im Dreipunkt: Das bietet der neue KW 11.22/10 von Krone, den wir eine Saison lang unter die Lupe genommen haben

Mit 11 m Arbeitsbreite und guten Streubild punktete der KW 11.22/10 bei den dlz Testbauern. Zudem war er erstaunlich wendig und konnte auch mit halber Arbeitsbreite arbeiten. © Foto: Feuerborn
Der KW 11.22/10 von Krone ist ein angebauter Zettwender mit knapp 11 m Arbeitsbreite. Mit seinen zehn weit überlappenden Kreiseln überzeugt er mit einem guten Streubild. Der Verzicht auf ein Fahrwerk macht den Zetter sehr wendig, dafür ist er mit 1.550 kg kein Leichtgewicht. Dennoch reichen ab 90 PS für die Maschine, ein Frontballast wird aber oft benötigt. Die wartungsfreien Octolink-Achtfingerkupplungen erlauben ein Bearbeiten von „Teilbreiten“ mit eingeklappten Kreiseln. Das ist besonders praktisch bei engen Durchfahrten oder schmalen Wiesen. Die Transporthöhe bleibt knapp unter 4 m. fe
Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin März 2015 erschienen.
Auch interessant