Login
Schwein

Spielzimmer für Schweine

von , am
26.05.2015

Ballspielen, wühlen, duschen. Die Mastschweine von Gabriele Mörixmann toben sich im Sieben-Zimmer-Stall mit Außenterrasse nach Herzenslust aus.

Das Bällebad für die Schweine von Gabriele Mörixmann beinhaltet einen Wühlbereich sowie Heuraufen. © Foto: Grave
Während einige Schweine gerade dabei sind, sich dem Ballsport hinzugeben, toben andere im Stroh, genießen eine Dusche oder schnappen frische Luft auf der Terrasse im Außenbereich. Die Tiere, die im Moment keine Lust haben, sich körperlich zu betätigen, halten ein Nickerchen, sind an der Trinkbar oder fressen an den Automaten. Jedes Tier macht eben das, was ihm gerade in den Sinn kommt. Platz für die 875 konventionell gehaltenen Mastschweine gibt es in dem 900 m2 großen Stall schließlich genug.
„Im Jahr 2013 haben wir das Experiment gewagt und den alten Stall umstrukturiert“, berichtet Schweinehalterin Gabriele Mörixmann. Gemeinsam mit Ehemann Stefan (43), ihren zwei Söhnen Kristen (14) und Maxim (7) sowie mit den Schwiegereltern Irmgard (73) und Heinrich (78) lebt die 41-Jährige im niedersächsischen Gesmold.
Die studierte Agrarökologin kümmert sich mit Leib und Seele um ihre Schweine, die seit dem Umbau in einer Großgruppe laufen – und zwar in einem Stall, der eher an ein Spielzimmer erinnert, nur eben maßgeschneidert an die Ansprüche von Schweinen. Mit knapp 28 kg werden die Läufer, die Gabriele Mörixmann von einem festen Sauenhalter aus der Region bezieht, hier eingestallt. ag
Der vollständige Beitrag ist im dlz primus Schwein Juni 2015 erschienen.
Auch interessant