Login
Schwein

Waschtag

von , am
26.05.2015

Vor allem in der spezialisierten Ferkelerzeugung sind Hygienemaßnahmen
die Basis, um den Keimdruck zu reduzieren. Dazu gehört auch, tragende Sauen zu duschen, bevor sie in den Abferkelstall kommen.

Shampoos mit einem breiten Wirkspektrum helfen dabei, Sauen optimal zu reinigen. © Foto: Grave
Innerhalb des strukturierten Produktionsrhythmus ist dem Abferkelbereich rund um die Geburt die größte Aufmerksamkeit aus Hygienesicht zu schenken.
Vor allem die stetig gewachsenen Betriebe können häufig aus Platzgründen keinen extra Raum für eine so genannte Sauendusche vorhalten. Alternativ lassen sich die Sauen entweder im Wartestall oder im Abferkelstall waschen. Im sauberen und desinfizierten Abferkelabteil ist dies zwar nicht ideal, aber immer noch um ein Vielfaches besser, als die Sauen ungereinigt einzustallen.
Wäscht man die Sauen im Ferkelschutzkorb, ist darauf zu achten, auch das Gesäuge ordentlich zu säubern. Meist kommen im Abferkelstall normale Schaumlanzen für den Hochdruckreiniger zum Einsatz. Hier wäre es vorteilhaft, wenn der eingesetzte Hochdruckreiniger ebenfalls für Warmwasser einsatzbereit wäre.
Sobald Sauenshampoo benutzt wird, sind unbedingt alle Schaum- und Wasserreste im gesamten Buchtenbereich zu entfernen. Bleiben kleine Wasserpfützen zurück, besteht die Gefahr, dass die Ferkel mit Sauenreiniger versetzes Wasser aufnehmen. ag
Der vollständige Beitrag ist im dlz Primus Schwein Juni 2015 erschienen.
Auch interessant