Login
dlz-Aktuell

Verbio steigert Gewinn

von , am
06.11.2014

© Werkbild
Die Verbio AG setzt das Ergebniswachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 fort. Der Konzernumsatz sank aber gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf 162,1 Mio. Euro.[[mehr]]
Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) liegt bei 14,1 Mio. Euro. Das sind 3,9 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Das Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) beträgt 8,5 Mio. Euro, was ein Plus von 3,8 Mio. Euro entspricht. Das Periodenergebnis stieg gegenüber der Vergleichsperiode um 89 Prozent und ist 7,2 Mio. Euro ausgewiesen. Daraus resultiert ein Ergebnis je Aktie von 0,12 Euro.   


 
 

Mehr Kraftstoffe erzeugt

Die deutliche Reduzierung des Umsatzes ist im Wesentlichen bedingt durch geringere Produkt- und Rohstoffpreise sowie geringere Erlöse aus Handelsgeschäften mit fossilen und biogenen Kraftstoffen.
 
Vom 1. Juli 2014 bis 30. September 2014 produzierte Verbio 173.060 t Biodiesel und Bioethanol. Das entspricht einer deutlichen Steigerung um 13 Prozent. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 wurden mit 125 GWh Biomethan ca. 67 Prozent mehr produziert als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Somit konnte die hohe Biomethanproduktion der letzten zwei Geschäftsquartale nochmals gesteigert und die Auslastung der Produktionskapazität auf zuletzt 104,2 Prozent erhöht werden.
 
Im September 2014 ist die Stroh-Biomethan-Anlage am Standort Schwedt/Oder in Betrieb gegangen. Erste Biomethanmengen auf Basis dieser neuen Technologie wurden in das lokale Erdgasnetz eingespeist.
Auch interessant