Login
Topthema

Viele Pläne für die Zukunft

von , am
26.11.2014

Landwirte stehen vor immer neuen Herausforderungen. Wir haben in unserer Umfrage Landwirte befragt, wie sie ihre berufliche und persönliche Zukunft einschätzen und wie sie sich darauf vorbereiten.

64 Prozent der Landwirte wollen laut der Landwirtebefragung in den nächsten fünf Jahren eine größere Investition tätigen, vor allem in den Bereichen Stallgebäude und landwirtschafltiche Maschinen. Foto: landpixel
Landwirte blicken überwiegend positiv in die Zukunft. Als Grund wurde die stetig wachsende Weltbevölkerung angegeben, die ernährt werden muss. Als kritisch wurden hingegen häufig die steigenden Auflagen der Politik und die Agrarpolitik selbst genannt. Dennoch sehen gut drei Viertel der Landwirte ihre Zukunft für mehr als zehn Jahre gesichert. Dazu tragen vor allem eine gute Wirtschaftlichkeit des Betriebs und eine gesicherte Nachfolge bei.
Besonders wichtig für die persönliche Zufriedenheit ist den Betriebsleitern auch, dass sie in Zukunft mehr Zeit für die Familie haben. Dies geht aus der Studie „Zukunftsperspektiven von Landwirten“ hervor, die der Studiengang Agrarmarketing der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf im Auftrag des Deutschen Landwirtschaftsverlags GmbH (dlv) durchgeführt hat.
Die Marktforschungsanalyse umfasst 227 Haupterwerbsbetriebe mit einer Fläche von 28.100 ha. Daraus ergab sich in der Stichprobe eine durchschnittliche Betriebsgröße von 134 ha. Deutschlandweit existieren 135.400 landwirtschaftliche Betriebe im Haupterwerb mit einer landwirtschaftlichen Fläche von rund 8,3 Mio. ha, also durchschnittlich 61 ha je Betrieb.
Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin Dezember 2014 erschienen.
Auch interessant