Login
dlz-Aktuell

Ein Viertel weniger Zucker aus Deutschland

von , am
19.08.2015

Nach der ersten Ernte- und Erzeugungsschätzung für 2015 der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ) sind Anbauflächen und Zuckerrübenertrag deutlich kleiner als im Vorjahr.

Nach der Schätzung der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ) werden in Deutschland auf 289.000 ha Zuckerrüben angebaut. Das sind etwa 67.000 ha weniger als im letzten Jahr. Der geschätzte Zuckerrübenertrag von 69,8 t/ha liegt ebenfalls deutlich unter der Vorjahresschätzung.
Für die kommende Kampagne erwartet die WVZ eine Rübenanlieferung von gut 20 Mio.t., das sind rund 7,4 Mio. t weniger als im Vorjahr.
Die aus diesen Rüben gewonnene Zuckermenge wird auf 3,2 Mio. t geschätzt. Auch sie bleibt damit deutlich unterhalb der ersten Vorjahresschätzung von knapp 4,4 Mio. t. Das ist ein Minus von über 25 Prozent.
Auch interessant