Login
dlz-Aktuell

Wanted - Mehr Geld für mehr Tierwohl

© isn
von , am
29.05.2015

Die Plakatkampagne der ISN startet. Ihr Ziel ist es, das Finanzvolumen der Initiative Tierwohl zu vergrößern, um allen Betrieben auf der Warteliste ihre Leistungen für mehr Tierwohl zu finanzieren.

© isn
Die ersten Plakate mit den pfiffigen Sprüchen werden in den nächsten Tagen aufgestellt.  Standorte sind Zufahrtsstraßen von Filialen einiger noch nicht einzahlender Einzelhändler wie K+K und Famila. Zudem die Systemgastronomie wie IKEA, McDonalds, Burger King oder auch VW. Die Plakate sprechen die Unternehmen gezielt an und fordern sie auf, an der Intitiative teilzunehmen.
 
"Die Unterstützung unserer Aktion durch Landwirte in ganz Deutschland ist überwältigend. Das Geld für die Plakate ist binnen weniger Tage zusammen gekommen." sagt Philipp Schulze Esking, stellvertretender ISN-Vorsitzender und Projektpate.
 

Erste Erfolge bereits vor dem Start

Schon wenige Tage nach Ankündigung der Kampagne im Internet hat sich IKEA aus Schweden telefonisch gemeldet und sich über die Initiative informiert. "Wir hoffen, dass aus dem guten Gespräch nun auch Taten folgen" so der Projektverantwortliche.
Auch interessant