Login
dlz-Aktuell

Warnstreiks beim Deutschen Milchkontor

von , am
02.04.2015

Die Beschäftigten des Deutschen Milchkontors (DMK) bestreikten in den vergangenen Tagen zahlreiche Standorte. Weitere Arbeitskampfmaßnahmen sollen folgen.

Die zweite Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und dem DMK Mitte März wurde ohne Ergebnis vertagt. Die Beschäftigten fordern eine Lohnerhöhung um 5,5 Prozent, steigende Ausbildungsvergütung und eine Übernahmegarantie nach der Ausbildung. Das Angebot der Arbeitgeberseite lag bei 2,1 Prozent Lohnsteigerung.
Die dritte Tarifverhandlung findet am 15. April in Zeven (Niedersachsen) statt. 

Bauern solidarisieren sich

Der Landesverband Niedersachsen/Bremen der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) bekundete der Gewerkschaft seine Solidarität. Es gehe um faire Bezahlung von Milch und Arbeit, so Abl Landesvorsitzender und Milchbauer Ottmar Ilchmann. Dafür brauche man eine gemeinsame Strategie um die Rahmenbedingungen für Beschäftigte und Milchbauern zu sichern. 
Auch interessant