Login
dlz-Aktuell

Weltmilchmarkt bleibt schwach gestimmt

von , am
06.05.2015

Am internationalen Milchmarkt hält die Abwärtstendenz weiter an.

© Werkbild
Bei der gestrigen Auktion der Handelsplattform GlobalDairyTrade (GDT) ging der Handelsindex zum vierten Mal in Folge zurück. Der Index fiel dabei um 3,5 Prozent, der durchschnittliche Preis für alle Milchprodukte ging auf 2.238 Euro/t (2525 US-Dollar) zurück.

Besonders stark war der Druck auf Magermilchpulver und Buttermilchpulver. Die Preise gingen um 7,5 Prozent bzw. 14 Prozent zurück. Diese Entwicklung überraschte wenig, nachdem Neuseelands Molkerei Fonterra als größter GDT-Händler kurz zuvor ankündigte, die Milchauszahlungspreise für ihre Landwirte weiter abzusenken. Dagegen kletterten die Käsepreise um über neun Prozent.

In unserem Exklusiv-Service "dlz-markt" finden dlz -Abonnenten ständig aktuelle Prognosen zum Milchmarkt. Ebenso können Sie die aktuellen Auszahlungspreise der Molkereien noch vor dem Erscheinen der aktuellen dlz-Ausgabe kostenlos in unserem Exklusiv-Service "dlz-markt" einsehen. Für dlz-Abonnenten ist der Service kostenlos. Sie benötigen für ihre Registrierung lediglich die Kundennummer  .

Auch interessant