Login
Solar

Arbeit sparen: PV-Anlagen vollautomatisch reinigen

von , am
31.08.2015

Im Extremfall kann der Ertrag von verschmutzten Solaranlagen um bis zu 25 Prozent zurückgehen. Ein neues Reinigungssystem verspricht Hilfe.

Oft ist die Solaranlage in der Nähe von Silos, Ställen oder Biogasanlagen installiert. Das lässt sie schneller verschmutzen. © rupbilder - Fotolia.com
Solaranlagen in landwirtschaftlichen Betrieben sind oft in der Nähe von Silos, Ställen und Biogasanlagen installiert. Durch diese Lage können sie natürlich schneller verschmutzen. Im Extremfall bricht die Leistung um bis zu 25 Prozent ein.
 
Osborn hat jetzt ein Solar-Reinigungssystem entwickelt, das Abhilfe verspricht. Gedacht ist es für großflächige, homogene PV-Anlagen.
 
Das automatische Reinigungssystem überwacht und reinigt die Oberfläche der Anlage, verspricht der Hersteller.

Solaranlagen vollautomatisch reinigen: So funktioniert's

Eine rotierende Walzenbürste reinigt die Solarmodule auf schonende Weise. Das System wird primär bei Nacht und während des Regens betrieben. Damit wird die Solaranlage bei der Reinigung nicht verschattet, während das Regenwasser als Spülmedium dient und den Schmutz entfernt.
 
Die Reinigung wird in horizontalen Bahnen vollzogen. Auf den Einsatz von chemischen Reinigungssubstanzen verzichtet Osborn.
Auch interessant