Login
Biomasse

Auftakt der BioEnergie-BundesLiga

von , am
06.04.2011

Straubing - Bioenergiekommunen auf dem Prüfstand: Bei einem Wettbewerb von 'Biokommual' werden sie nach ihrem Einsatz von Energieträgern bewertet.

Bei dem Wettbewerb erfolgt die Abfrage der Daten mittels eines Fragebogens, der bis Ende Mai ausgefüllt zurückgeschickt werden muss.
Seit dem ersten April läuft die Fragebogen-Aktion zur BioEnergie-BundesLiga. Zwei Monate lang können Kommunen, die Strom- und Wärme aus Biomasse nutzen, einen Fragebogen ausfüllen und sich dem deutschlandweiten Vergleich stellen.
Im Rahmen des vom BMU-Förderprogramm "Energetische Biomassenutzung" initiierten Vorhabens "BioKommunal" werden Kommunen nach dem Einsatz von festen, flüssigen und gasförmigen Bioenergieträgern bewertet. Das Augenmerk dieser BioEnergie-BundesLiga (BEBL) liegt vor allem auf Regionalität und dem Einsatz von biogenen Reststoffen.

Fragebogen bis 31. Mai ausgefüllt zurückschicken

Die Abfrage der Daten erfolgt mittels eines Fragebogens, der bis zum 31. Mai 2011 ausgefüllt zurückgeschickt werden sollte. Da konkrete Daten beispielsweise zum Brennstoffeinsatz oder zur genutzten Wärmemenge erhoben werden, sind neben der Stadtverwaltung auch Betreiber von Biomasseheiz(kraft)werken, Biogasanlagen, Tankstellen oder Schornsteinfeger/Kleinfeuerungsanlagen aufgerufen, ihre Angaben einzubringen.
 
Der Wettbewerb ist insgesamt mit 18.000 Euro dotiert. Die Fragebögen können entweder Online, per Fax oder per E-Mail bei C.A.R.M.E.N. e.V. angefordert werden.

Den Link zum Online-Fragenbogen und weitere Informationen finden Sie unter:
www.bioenergie-bundesliga.de
Auch interessant