Login
Förderprogramm Energieeffizienz

Der Bund fördert Investitionen in Energieersparnis

Handwerkerin mit Wärmedämmung
Thumbnail
Norbert Lehmann, agrarheute
am
27.03.2019

Zu weiteren Investitionen in die Energieeffizienz und damit den Klimaschutz hat der Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Hermann Onko Aeikens, die Landwirte aufgefordert.

Das Agrarressort unterstützt Betriebe dabei mit dem Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau. Bis 2021 fördert der Bund energieeffiziente Maßnahmen in der Landwirtschaft mit jährlich 25 Mio. Euro.

Nach den ersten drei Programmjahren werden bereits ca. 353 Gigawattstunden pro Jahr (also ca. 353 Mio. Kilowattstunden pro Jahr) in landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betrieben eingespart, das entspricht dem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von mehr als 75.000 Vier-Personen-Haushalten.

Fachleute sehen ein großes weiteres Energieeinsparpotential, das mit dem Programm in Zukunft gehoben werden kann. Die Steigerung der Energieeffizienz ist ein zentraler Baustein im Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung.

Einen ausführlichen Bericht über das Bundesprogramm und die Fördermöglichkeiten hat agrarheute in seiner Februar-Ausgabe veröffentlicht. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, fordern Sie gleich hier ein Probeheft an.

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Mai 2019
Jetzt abonnieren
Auch interessant