Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Messeneuheit

CES: Neuer Energiespeicher soll Landwirte unabhängig von Diesel machen

Messestand von FPT Industrial auf der CES 2022 in Las Vegas
am Mittwoch, 12.01.2022 - 08:00 (2 Kommentare)

Fiat Powertrain Technologies (FPT) zeigt auf der Consumer Electronics Show 2022 in Las Vegas neue Antriebskonzepte. Darunter befindet sich ein stationärer Erdgasmotor, der mit Biomethan unabhängig von fossilen Energieträgern elektrischen Strom erzeugt.

Betrieben mit Biomethan: Smart-Hybrid-Hub Motor von FPT

Durch anaerobe Vergärung von Biomasse und Rindergülle entsteht Biomethan. Dieses Gas dient dem neuen F28-Niederdruck-Methanmotor von Fiat Powertrain Technologies (FPT) als Kraftstoff. Der neue Motor ist mit einem Batteriepaket gekoppelt, um Strom zu speichern und bei Bedarf freizugeben.

Das Ziel von FPT mit dem neuen Smart Hybrid Hub ist eine CO2-neutrale Kreislaufwirtschaft, die es Landwirten und Unternehmen in der landwirtschaftlichen Produktion ermöglichen soll, unabhängig von fossilen Kraftstoffen zu wirtschaften. Der mit Biomethan generierte Strom wird in den Batterien gespeichert und soll nicht nur Hofgebäude versorgen. Geplant ist, dass elektrische Traktoren und andere Landmaschinen am Smart Hybrid Hub Strom tanken können.

Zusätzlich zur Stromversorgung kann das Biomethan auch direkt für erdgasbetriebene Fahrzeuge verwendet werden, wie zum Beispiel den New Holland T6.180 Methane Power, welcher zum Sustainable Tractor Of The Year 2022 ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus soll eine zusätzliche Einkommensquelle geschaffen werden, in dem Überschüsse an Gas und Strom ins Netz eingespeist und vergütet werden können.

Eco, Boost oder Touring: drei Betriebsmodi je nach Bedarf

Das von FPT entwickelte Smart Hybrid Hub hat drei verschiedene Hauptbetriebsmodi, um unterschiedliche Kundenbedürfnisse und wechselnde Leistungsanforderungen optimal abzudecken. Unter hoher Last bei Spitzenbedarf arbeitet der Motor im Boosting-Mode. Dabei schaltet sich das Batteriepack zu und liefert extra Puffer zur Abdeckung der erforderlichen Bedarfsspitze.

Einen alternierenden Betrieb zwischen Motor und Batterie bietet der Touring-Mode. Im Normalbetrieb sind Motor und Batterie so aufeinander abgestimmt, um eine möglichst lange Energieversorgung und hohe Effizienz zu gewährleisten.

Der vollelektrische Eco-Mode ist ausgelegt auf geringen Kraftstoffverbrauch bei niedrigen Lasten. Die Einsatzdauer wird durch das Batteriepaket wesentlich verlängert.

Weniger Kraftstoffverbrauch: Hybridkonzept fit für die Zukunft?

Das Smart Hybrid Hub Stromaggregat basiert auf dem F28-Niederdruck-Methanmotor von FPT und bietet einen breiten Leistungsbereich von 30 bis 80 kVA. Der F28-Motor ist auf den Betrieb mit Biomethan ausgelegt. Ein Partner bei diesem Projekt ist das britische Unternehmen Bennaman Ltd., welches sich auf die Produktion von und Versorgung von Biomethan spezialisiert hat.

FPT verspricht sich mit dem neuen Hybridaggregatkonzept 20% weniger Kraftstoffbedarf bei 22% kleinerem Hubraum und 2,5-fach längeren Ölwechselintervallen im Gegensatz zu herkömmlichen Dieselstromaggregaten mit kontinuierlicher Geschwindigkeit.

Mit Material von Fiat Powertrain Technologies
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Januar 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...