Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Wärmepumpe

Eisspeicher: So funktioniert die Eisspeicherheizung

Heizung
am Dienstag, 13.10.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Ohne Gas, Öl und fast ohne Strom zu heizen, ist kaum vorstellbar. Doch die Eis-Energiespeicherheizung macht es möglich. Wie sie funktioniert, verrät Experte Heiko Lüdemann im Interview.

Mit Eis heizen, wie soll das gehen? Soll ich etwa Eiswürfel in den Ofen werfen?

Nicht ganz. Die Eisspeicherheizung besteht aus mehreren Teilen:

  • dem Eis-Energiespeicher,
  • dem Solar-Luftabsorber und
  • einer Wärmepumpe.

Das Grundprinzip besteht darin, dem Erdreich, dem Wasser und der Umgebungsluft Wärme zu entziehen. Die wichtigste Wärmequelle ist dabei der Eisspeicher.

Wie ist der Eisspeicher aufgebaut?

Der Eisspeicher besteht aus einer nicht isolierten Zisterne, die im Boden vergraben wird. Im Inneren der meist aus Beton bestehende Zisterne befinden sich große Spiralen aus Leitungen. Darin fließt eine frostsichere Flüssigkeit. Diese Spiralen teilen sich in einen Entzugswärmetauscher und einen Regenerationswärmetauscher auf. Zum Schluss wird der Eisspeicher noch mit Wasser gefüllt.

Wie funktioniert ein Eisspeicher?

Das Wasser in der Zisterne gibt seine Wärme an den Entzugswärmetauscher ab. Dadurch sinkt seine Temperatur und es gefriert allmählich. Der Regenerationswärmetauscher führt der Zisterne dann wieder Wärme aus dem Solar-Luftabsorber zu. Durch die fehlende Isolierung um den Betonbehälter erwärmt sich zudem der Eisspeicher durch das umgebende Erdreich, dessen Temperatur im Jahresdurchschnitt bei 10 bis 12 °C liegt. Dadurch wird das Auftauen des Eiswassers beschleunigt. Ist das Wasser wieder flüssig, lässt sich der Kreislauf beliebig oft wiederholen.

Der Solar-Luftabsorber und der Eisspeicher ergänzen sich also?

Ja. Der Solar-Luftabsorber nutzt die Energie aus der Umgebungsluft und der Sonneneinstrahlung. Die Energie wird anschließend an die Wärmepumpe weitergeleitet. Wenn gerade keine Energie für die Wärmepumpe benötigt wird, wird der Eisspeicher mit Wärme beliefert. Dadurch wird der Regenerationsprozess beschleunigt.

Muss bei der Installation des Solar-Luftabsorbers etwas beachtet werden?

Nein. Himmelsrichtung und Neigung spielen beispielsweise keine Rolle. Der Absorber erwärmt sich nicht durch die Sonne, sondern durch die Umgebungswärme. Inzwischen bauen wir auch schon Solar-Luftabsorber-Zäune. Der Absorber muss auch nicht gereinigt werden. Schmutz schadet nicht.

Warum heißt der Eisspeicher eigentlich Eisspeicher?

Das liegt daran, dass der Eis-Energiespeicher auch dann Energie liefert, wenn das Wasser zu Eis gefriert. Beim Wechsel des Aggregatszustands wird dieselbe Energiemenge freigesetzt, die benötigt wird, um 1 l Wasser von 0 auf 80 °C zu erwärmen. Bedeutet: Ein Eisspeicher mit einem Volumen von 10 m3 liefert die gleiche Energiemenge wie die Verbrennung von 110 l Heizöl. Zudem kann man mit der Eisspeicherheizung auch kühlen.

Das vollständige Interview lesen Sie im agrarheute Energie Magazin November 2019.

Tipp: Mit Milch heizen und gleichzeitig Strom sparen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...