Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Flexible Biogasanlagen

Erneuerbare Energien: Biogas ist aktuell der wichtigste Stromlieferant

Biogasanlage
am Dienstag, 06.12.2022 - 11:40 (2 Kommentare)

Wenn es im Winter dunkel und windstill ist, springen flexible Backup-Kraftwerke ein. Diese werden überwiegend mit fossilen Energien betrieben. Biogas-Speicherkraftwerke können einen bedeutenden Anteil dieser fossilen Kraftwerksleistung ersetzen.

Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht schient, wird Biomasse zum wichtigsten erneuerbaren Stromlieferanten. Am 29. November 2022 lag die Stromerzeugung von Biomasse mit einer Leistung von 116 GWh über der Leistung von PV (15 GWh) und aus Wind (103 GWh).

Flexibel betriebene Biogasanlagen erzeugen Strom bei Bedarf

Bereits heute erzeugen flexibel betriebene Biogasanlagen zuverlässig Strom entsprechend des Bedarfs. Das verdeutlicht die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) mit der VisuFlex-Visualisierung der Netz- und Systemdienlichkeit flexibilisierter Biogasanlagen. Auf dieser Website vom FNR wird die Stromerzeugung der sogenannten Speicherkraftwerke den Strompreisen und der Restlast in Echtzeit gegenübergestellt.

Hier wird verdeutlicht, dass die Stromeinspeisung zu fast 100 Prozent der Differenz zwischen erneuerbarer Stromerzeugung und dem Strombedarf folgt. Ist die Netzbelastung hoch, lassen sich die Biogas-Blockheizkraftwerke (BHKW) herunterfahren. So wird das Netz für Wind- und Solarstrom frei. Biogas eignet sich bei Strombedarf hingegen als Reservekapazität und kann zur „Batterie“ in Engpässen fungieren.

Durch Flexibilisierung von weiteren Biogasanlagen zusätzlich 15 GW möglich

Während die konventionellen Biogasanlagen überwiegend Dauerläufer sind, produzieren die Speicherkraftwerke Strom, um die Bedarfsspitzen abzudecken. Somit sind die flexibilisierten Biogasanlagen besonders wertvoll für das Energiesystem der Zukunft mit hohen Wind- und Solaranteilen.

Uwe Welteke-Fabricius vom Flexperten Netzwerk erklärt: „Durch die Flexibilisierung weiterer Biogasanlagen könnten zusätzlich etwa 10 bis 15 GW flexible Spitzenleistung bereitgestellt werden; bei Erschließung aller Potenziale für die Biogaserzeugung sogar über 30 GW. Zu Zeiten hoher Residuallast (Restlast) ließe sich so mehr als die Hälfte des prognostizierten Leistungsbedarfes durch Biogas decken.“

Die bedarfsgerechte Stromerzeugung aus Biogas ist ein wichtiger Bestandteil für das Gelingen der Energiewende und trägt zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Energieversorgung aus heimischen Rohstoffen bei. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz fördert den Ausbau von Biogasanlagen für eine flexible und bedarfsgerechte Stromerzeugung.

Mit Material von FNR

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...