Login
USA

Grünland: Solaranlagen verbessern Produktivität

Solaranlage auf Freifläche
Thumbnail
Nicolette Emmerich, agrarheute
am
19.11.2018

Photovoltaikanlagen können die Bedingungen, für die darunter wachsenden Pflanzen, deutlich verbessern. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie der Universität Oregon hervor.

Deutlich gesteigerte Biomasseproduktion

Die Wissenschaftler untersuchten den Einfluss von Solarpaneelen auf den darunterliegenden Aufwuchs mit Gräsern und verglichen die Biomasseproduktion von vollständig beschatteten und unbeschatteten Bereichen. Auf dem in Oregon gelegenen Versuchsfeld zeigte sich dabei, dass die Beschattung durch die Paneele eine deutlich gesteigerte Biomasseproduktion zur Folge hatte.

126 Prozent mehr Masse

Laut den Angaben der Studie erzeugten die Gräser in den von der Sonne abgeschirmten Arealen bis zum Ende des Untersuchungszeitraums 126 Prozent mehr Masse als die Pflanzen zwischen den Solarpaneelen, die nicht beschattet wurden. Im Vergleich zu einem Kontrollareal abseits der Photovoltaikanlage betrug der Zuwachs an Biomasse 90 Prozent. Die Forscher führen dies insbesondere auf Unterschiede beim Wasserverlust zwischen den beschatteten und den unbeschatteten Flächen zurück.

Geringerer Wasserverlust

Durch die Paneele werde der Wasserverlust soweit reduziert, dass den Pflanzen über die gesamte Vegetationsperiode ausreichend Wasser im Boden zur Verfügung stehe. Nach Ansicht der Wissenschaftler könnte daher insbesondere die Produktivität von sommertrockenen Weiden durch die Installation von Photovoltaikanlagen gesteigert werden. Die optimale Verteilung der Paneele müsse allerdings noch genauer erforscht werden.

Mit Material von AgE

Hätten Sie's gewusst: 25 Fakten zum Wasser

wazzar
Pula
H2O
Qualle
Baikal
Gehirn
Whiskey
Undicht
Sauber
Gift
Beregnung
Würfel
Ratten
Stein
Mpemba
Recycling
100Jahre
Hawaii
Regentropfen
Geruch
Wasserhahn
Regenmenge
Trocken
Everest
Auch interessant