Login
Biomasse

Holzpellets: Jetzt die Lager auffüllen

von , am
17.04.2015

Der Preis für Holzpellets ist im April stark gesunken. Im Bundesdurchschnitt kostet eine Tonne jetzt 244,33 Euro Eine gute Chance, die Lager voll zumachen.

Der Preis für Holzpellets ist im März im Vergleich zum Vormonat stabil geblieben. © DEPV
Der Preis für Holzpellets ist im April  im Vergleich zum Vormonat stark gesunken. Pellets kosten im Bundesdurchschnitt 244,33 Euro pro Tonne, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Das sind 4,5 Prozent weniger als im März 2015 und rund fünf Prozent weniger als im April 2014. Ein Kilogramm Holzpellets kostet entsprechend 24,43 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,89 Cent. Der Preisabstand zu Heizöl beträgt 23 Prozent. Der DEPV rät Heizungsbetreibern dazu, jetzt ihre Lager aufzufüllen.

Regionale Pelletpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im April 2015 regional folgende Unterschiede: In Süddeutschland kosten Pellets 242,64 Euro je Tonne, wenn 6  Tonnen abgenommen werden. In Mitteldeutschland kostet die gleiche Menge Pellets 243,30 Euro/t und im Norden und Osten 248,14 Euro/t.
 
Größere Mengen (26 t) wurden im April 2015 zu folgenden Konditionen gehandelt:
  • Nord/Ost: 232,70 EUR/t,
  • Mitte: 230,15 EUR/t,
  • Süd: 230,579EUR/t (alle inkl. MwSt.)

Auch auf die Qualität achten

Neben dem Preis sollte die Qualität beim Pelletkauf eine wichtige Rolle spielen. "Wir empfehlen Verbrauchern nachdrücklich, zertifizierte Holzpellets mit dem ENplus-Siegel zu kaufen", so Martin Bentele, "denn Qualitätspellets nach ENplus werden streng ge- prüft." Auch der jeweilige Händler muss hohen Anforderungen bei Transport und Anlie- ferung genügen. Zertifizierte Händler, die hochwertige ENplus-Pellets verkaufen dürfen, sind hier nach Postleitzahlen aufgeführt. 
Auch interessant