Login
Pelletspreise

Holzpellets: So hoch liegen im Juni die Regionalpreise

Nicoleta Culiuc/agrarheute
am
20.06.2016

Mit 225 Euro pro Tonne ist der Holzpelletspreis gegenüber dem Vormonat im bundesweiten Durchschnitt um 1,4 Prozent gesunken. So hoch liegen die Preise regional.

Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet, kosten Holzpellets im Juni in Deutschland durchschnittlich 225,01 Euro pro Tonne (t). Damit ist der Preis gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent gesunken.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die kleinen Presslinge 5,4 Prozent günstiger. Ein Kilogramm Pellets kostet aktuell entsprechend 22,50 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,50 Cent.

  • Zu Erdgas besteht ein Preisvorteil von rund 28 Prozent.
  • Der Preisvorteil zu Heizöl beträgt 8,6 Prozent.

Das sind die Regionalpreise für Pellets im Juni 2016

  • Süddeutschland: 223,48 Euro je Tonne (Euro/t)
  • Mitte der Republik: 222,80 Euro/t
  • Nord- und Ostdeutschland: 232,53 Euro/t

Größere Mengen (26 t) wurden im Juni 2016 zu folgenden Konditionen gehandelt:

  • Süd: 210,93 Euro/t
  • Mitte: 208,01 Euro/t
  • Nord/Ost: 211,11 Euro/t (alle inklusive MwSt.).

Hintergrund: EPV-Index

Der DEPV-Preisindex wird seit Jahresbeginn 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht. Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inklusive aller Nebenkosten und MwSt.). Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den Pelletpreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge.

Auch interessant