Login
Solar

Intersolar Award: Die Nominierten 2011

von , am
16.05.2011

München - Am 8. Juni 2011 wird zum vierten Mal der Intersolar AWARD auf der Intersolar Europe in München verliehen.

Die europäische Solarbranche fürchtet um ihre Existenz. Im Bild: Die Intersolar München. © Intersolar
Am 8. Juni würdigt die weltweit größte Fachmesse der Solar-wirtschaft die Innovationskraft der Branche und prämiert wegweisende Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen "Photovoltaik" und "Solarthermie" sowie der Kategorie "PV Produktionstechnik" mit dem Intersolar AWARD.
 
Zum ersten Mal waren neben den Ausstellern der Intersolar Europe und der Intersolar North America auch die Aussteller der Intersolar India eingeladen sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Jetzt wurden die jeweils 10 besten Einreichungen für den Intersolar AWARD nominiert.

Intersolar AWARD 2011

Als weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft bietet die Intersolar Europe vom 8. bis 10. Juni den wegweisendsten Technologien und Neuheiten eine Plattform, um sich der interessierten Öffentlichkeit weltweit zu präsentieren. Um die Innovationskraft der Branche zu würdigen und weiter voran zu treiben, loben die Veranstalter der Intersolar Europe, die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG. (FWTM) in Kooperation mit dem Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) erneut den Intersolar AWARD aus. Am 8. Juni 2011 um 15:30 Uhr wird die Trophäe im Rahmen eines offiziellen Festaktes auf der Neuheitenbörse der Intersolar Europe in Halle B2, Stand B2.550 verliehen. Prämiert werden die jeweils drei innovativsten Unternehmen der Bereiche "Photovoltaik" und "Solarthermie" sowie, mit Unterstützung der SEMI PV Group, in der Kategorie "PV Produktionstechnik".

Noch internationaler

Analog zur weltweit wachsenden Vernetzung der Solarbranche hat die Intersolar Europe den Kreis der Teilnahmeberechtigten in diesem Jahr erweitert. Erstmals waren neben den Ausstellern der Intersolar Europe in München und der Intersolar North America in San Francisco auch die Aussteller der Intersolar India in Mumbai eingeladen, ihre Bewerbungsunterlagen einzureichen. Durch diese Neuerung wächst die Anzahl der Teilnahmeberechtigten auf über 3.000 Unternehmen. Damit ist der Intersolar AWARD der internationalste Preis der Solarwirtschaft und deckt nicht nur das gesamte Spektrum der Technologien ab, sondern repräsentiert auch die Vielfältigkeit und Individualität der einzelnen Märkte.

Die Beurteilungskriterien

Für die Teilnahme werden Produkte und Lösungen zugelassen, die 2011 erstmals auf der Intersolar Europe oder der Intersolar North America ausgestellt werden oder auf der Intersolar India 2010 ausgestellt wurden. Auch signifikante Weiterentwicklungen im Vergleich zu früheren Messepräsentationen sind zugelassen. Die Einreichungen sollten erprobt sein oder sich bereits in der Anwendungsphase befinden.

Die Solartechniktrends 2011

Die vielfältigen und innovativen Einreichungen zum Intersolar AWARD zeigen deutlich, wohin sich die Solartechnik aktuell weltweit entwickelt. Die Qualitäts- und Effizienzsteigerung bei Zellen, Modulen und Wechselrichtern sind in diesem Jahr Top-Themen im Bereich Photovoltaik. Der Einsatz neuer Materialien, zum Beispiel bei der Einkapselung von Solarzellen, erhöht die Wirkungsgrade und sorgt so für eine Steigerung der Effizienz von Solarstromanlagen. Für den Einsatz auf großen Gewerbedächern waren herkömmliche Anlagen bisher meist zu schwer, was die Nutzung dieser Flächen erschwert. Um das Potential der Gewerbedächer zu nutzen, werden Unterkonstruktionen entwickelt, die die Montage von Photovoltaikmodulen mit möglichst geringem Zusatzgewicht ermöglichen.

Solarstrom selbst nutzen

Neben der Verbesserung einzelner Komponenten arbeitet die Branche an Lösungen, um netzgekoppelte Solarstromanlagen mit dem Hausstromnetz und Stromspeichern zu kombinieren, damit Verbraucher ihren auf dem eigenen Dach erzeugten Solarstrom verstärkt selbst nutzen können, anstatt ihn ins Netz einzuspeisen. Die Überwachung von Großanlagen durch innovative Monitoring-Systeme minimiert das Risiko von Ertragsausfällen: Fehler im Anlagenbetrieb werden schneller ausfindig gemacht und eingegrenzt. Auch neue Lösungen für den Brandschutz, die eine sichere Abschaltung von Photovoltaikanlagen gewährleisten, gehören zu den Photovoltaik-Trends 2011.

Neue Einsatzfelder im Fokus

Eine höhere Systemintegration ist einer der Solarthermietrends in diesem Jahr. Die neuen Ansätze verfolgen das Ziel, das Zusammenspiel verschiedener energieeffizienter und ökologischer Wärmeerzeuger weiter zu optimieren – zum Beispiel von Solarthermie, Pelletsheizungen, Wärmepumpen und Gas-Brennwertkesseln. In der Vergangenheit punktete die Solarthermie vor allem in Ein- und Zweifamilienhäusern. Heute kann die Systemtechnik auch bei Großanlagen eingesetzt werden, zum Beispiel für die hygienische und bedarfsgerechte Trinkwassererwärmung. Mit neuartigen Kollektorkonstruktionen eröffnet sich die Solarthermiebranche neben der Trinkwassererwärmung und der Heizungsunterstützung neue Einsatzfelder. Das Solare Kühlen, die Prozesswärmeerzeugung, die Kraft-Wärme-Kopplung oder die Stromproduktion im kleinen oder mittelgroßen Maßstab sind auf dem Vormarsch.

Die Nominees im Bereich "Photovoltaik"

Die Nominees für den Intersolar AWARD im Bereich "Photovoltaik" sind: AUTARCON GmbH (Deutschland), BELECTRIC Drive GmbH (Deutschland), BP Solar (Deutschland), E3/DC GmbH (Deutschland), Esmolo AG (Schweiz), Feron GmbH (Deutschland), Inventux Technologies AG (Deutschland), Q-Cells SE (Deutschland), Steca Elektronik GmbH (Deutschland), Tigo Energy, Inc. (USA).

Die Nominees im Bereich "Solarthermie"

Im Bereich "Solarthermie" wurden folgende Unternehmen für den Intersolar AWARD nominiert: Absolicon Solar Concentrator AB (Schweden), Dr. Vetter Gesellschaft für Med. Datentechnik, Bio- und Umwelttechnik mbH (Deutschland), HelioFocus Ltd (Israel), Isomorph Deutschland GmbH (Deutschland), Ritter XL Solar GmbH/Paradigma Deutschland GmbH (Deutschland), Savo-Solar Oy (Finnland), SEW Eurodrive GmbH & Co.KG (Deutschland), Soltigua (Italien), Taconova GmbH (Deutschland), ThermWerk GmbH & Co. KG (Deutschland).

Die Nominees der Kategorie "PV Produktionstechnik"

Folgende Unternehmen sind in der Kategorie "PV Produktionstechnik" nominiert: DECKER Anlagenbau GmbH (Deutschland), DUNMORE Europe GmbH (Deutschland), Festo AG & Co. KG (Deutschland), Gebr. Schmid GmbH + Co. (Deutschland), Komax Solar Inc. (USA), Manz Automation AG (Deutschland), NanoFocus AG (Deutschland), Saint-Gobain Solar (USA), Somont GmbH (Deutschland), Suniva Inc. (USA). Die Intersolar Europe 2011 findet vom 8. bis 10. Juni auf der Neuen Messe München statt.
  • Weitere Informationen zur Intersolar Europe Conference finden Sie im Internet unter www.intersolar.de
Auch interessant