Login
Biomasse

Italien: Agro-Ethanol aus Reststoffen

von , am
12.10.2013

Bern - In Italien ist die weltweit größte Fabrik zur Herstellung von Agrokraftstoffen der zweiten Generation in Betrieb gegangen.

Momentan liegen die Preise für Stroh bei durchschnittlich 90 bis 120 Euro je Tonne ab Hof. © agrar-press
Die Anlage in Crescentino in der Nähe von Turin soll jährlich 75 Millionen Liter Ethanol aus Weizen- und Reisstroh, Blättern und der Energiepflanze Pfahlrohr produzieren, meldet der Schweizer Landwirtschaftliche Informationsdienst LID und beruft sich dabei auf Agra-Europe.
 
Diese Stoffe werden als Agrotreibstoffe der zweiten Generation bezeichnet. Sie werden nicht mehr direkt als Agrarrohstoffe wie Mais oder Soja angesehen, sondern bestehen primär aus Reststoffen aus der Land- und Forstwirtschaft.
Auch interessant