Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ratgeber

Kleinwindanlagen: 7 Tipps worauf Sie achten sollten

kleinwindanlagen
am Donnerstag, 04.04.2019 - 07:00

Der Erfolg einer Windkraftanlage steht und fällt mit einem windstarken Standort, bei Klein- ebenso wie bei Großwindrotoren. Darüber hinaus gibt es bei Kleinwindanlagen spezifische Fehler, die den erfolgreichen, sprich rentablen Betrieb einer Anlage verhindern.

Tipp 1: Standort

Auf genaue Prüfung des Windangebots am Standort sollte auf keinen Fall verzichtet (Windmessung) werden. Die Wetterdaten sind als Grundlage für eine Entscheidung zu wenig.

Tipp 2: Keine zu geringe Masthöhe

Je höher der Mast, desto höher die Windgeschwindigkeit und desto besser die zu möglichen Erträge.

Tipp 3: Eigener Mast

Solar passt aufs Dach – Kleinwindanlagen nicht. Die brauchen einen eigenen Mast.

Tipp 4: Ausreichend Zeit einplanen

Die Planung einer Kleinwindanlage ist zeitintensiver als die einer Solaranlage (Standortsuche, Windmessung, eventuell Baugenehmigung).

Tipp 5: Eigener Strombedarf ist entscheidend

Die Auswahl sollte nicht in erster Linie nach Nennleistung erfolgen, der eigene Strombedarf, den die Anlage substituieren kann, ist entscheidend.

Tipp 6: Effizientes Rotordesign auswählen

Nicht nach optisch ansprechendem, sondern nach effizientem Rotordesign auswählen. Da hilft nur zwischen den Herstellern zu vergleichen.

Tipp 7: Unabhängige Referenten hinzuziehen

Nicht ausschließlich den Angaben des Herstellers vertrauen, sondern unabhängige Referenzen hinzuziehen (zum Beispiel Anlagenbetreiber, Zertifizierung, Testfeldergebnisse).

Mit Material von www.klein-windkraftanlagen.com

Die Top Ten Windstromerzeuger in Europa