Login
Aus der Wirtschaft

Kommentar: Schlechte Stimmung? Von wegen!

von , am
12.04.2013

Was passiert, wenn sich Großkonzerne aus den Erneuerbaren zurückziehen? Passiert überhaupt etwas? Oder sind es die Kleinen, die die Branche beflügeln? Joule-Redakteurin Catrin Hahn kommentiert.

Catrin Hahn / Redakteurin Joule
Flächendeckend ziehen sich Großkonzerne aus den Erneuerbaren zurück: Bosch, Siemens und der Handelskonzern Würth haben ihre Solarsparten verkauft, BP beendet sein Engagement in der Windenergie. Dennoch: der Rückzug der Konzerne kostet zwar skandalös viele Arbeitsplätze und untergräbt das Vertrauen des Verbrauchers, er ist aber nicht das Ende der Branche. Dort nämlich ist - mit Ausnahme vielleicht der Biogashersteller - von schlechter Stimmung gar nicht viel zu merken. Auf Messen wie diese Woche in Hannover oder Ende März in Husum, auf Kongressen oder Fachkonferenzen, überall ist Zuversicht zu spüren. Kleine und mittelständische Unternehmen bringen ungeheuer innovative Produkte auf den Markt.

Deutschland ist Technologieführer

Das Institut BET Aachen hat in einer Studie für den Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) aufgelistet, wie viele Unternehmen in Erneuerbaren Energien, ihrer Speicherung und Verteilung arbeiten. Sie kamen auf über 1.200 Firmen (www.bet-aachen.de). 144 entwickeln Brennstoffzellen, 24 forschen an Großbatterien. 35 bauen Blockheizkraftwerke. Deutschland ist Technologieführer, schlussfolgert der BEE.

Politikspielchen können die Erneuerbaren nicht aufhalten

Nur eines ist an der derzeitigen Situation wirklich besorgniserregend und angesichts der eben aufgezählten Erfolge nicht nachvollziehbar. Das sind die fortgesetzten "Regulierungs"versuche der Politik, die ungefähr so vorhersehbar wie Naturkatastrophen und ähnlich wirkungsvoll die junge Branche verwüsten. Ohne Vertrauen in stabile politische Rahmenbedingungen zögern Investoren und Produzenten und Verbraucher fragen sich, ob ein anderer Weg nicht doch der Bessere wäre. Doch ich bin sicher, diese Politikspielchen werden ebenso wenig wie der (zeitweilige) Rückzug der Konzerne den Siegeszug der Erneuerbaren aufhalten.

So verkaufen Sie ihren PV-Strom - Die Topthemen der neuen Joule

Auch interessant