Login
Biomasse

Nachhaltige Bioenergie: 85 Prozent der Betriebe aus Deutschland

von , am
16.03.2011

Bonn - Für die Herstellung von nachhaltiger Biomasse sind insgesamt 840 Betriebe zertifiziert. 85 Prozent davon stammen aus Deutschland.

Der BBV startet ein Projekt für Blühstreifen an Maisfeldern. © Rainer Sturm
Als zuständige Behörde für die Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien aus der Erneuerbare-Energien-Richtlinie hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ihre Aktivitäten im Jahr 2010 analysiert und nun einen ersten Evaluations- und Erfahrungsbericht zu den beiden im Jahr 2009 in Kraft getretenen Nachhaltigkeitsverordnungen vorgelegt. Er dient der Bundesregierung als ein Instrument zur Bewertung der Effektivität der Nachhaltigkeitsverordnungen sowie möglicher Optimierungsprozesse.

97 Prozent Betriebe aus EU-Staaten

Die Auswertung ergab, dass im Jahr 2010 25 Zertifizierungsstellen anerkannt und 840 Betriebe zertifiziert wurden. Dabei stammten Ende des vergangenen Jahres 85 Prozent aus Deutschland und zwölf Prozent aus anderen EU-Staaten. Im Bereich der Drittländer sind vor allem Betriebe aus Indonesien und Malaysia Teilnehmer der von der BLE anerkannten beiden Zertifizierungssysteme. "Mit der praktischen Umsetzung der EU-Richtlinie haben wir ein erstes wichtiges Etappenziel erreicht", betont Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE. "In Deutschland wurde eine flächendeckende Struktur zur Überprüfung der nachhaltigen Herstellung von Bioenergie etabliert. Nun gilt es, eine harmonisierte Umsetzung der Nachhaltigkeitsanforderungen auf EU-Ebene zu verankern." Hieran arbeite die BLE gemeinsam mit den zuständigen Bundesministerien und Behörden anderer EU-Mitgliedsstaaten mit der EU-Kommission.

Die Akteure im Zusammenspiel

Der Nachweis der nachhaltigen Biomasseherstellung ist erbracht, wenn die Nachhaltigkeitsanforderungen über die gesamte Wertschöpfungskette, vom Anbau der Biomasse bis zur Herstellung und Lieferung der Bioenergie, erfüllt und nachvollziehbar dokumentiert werden.
 
Die BLE erkennt Zertifizierungssysteme und Zertifizierungsstellen an und überwacht deren Arbeit. Die Zertifizierungssysteme konkretisieren die Nachhaltigkeitsanforderungen für die Wirtschaftsbeteiligten. Die Zertifizierungsstellen kontrollieren bei den Wirtschaftsbeteiligten der Herstellungs- und Lieferkette die Einhaltung der Nachhaltigkeitsanforderungen. Die BLE verifiziert zudem die Nachhaltigkeitsnachweise über eine Datenbank und stellt diese den Wirtschaftsbeteiligten zur Verfügung. Darüber hinaus liefert die BLE im Biokraftstoffbereich zahlungsrelevante Daten für die Biokraftstoffquotenstelle und die Hauptzollämter. Im Biostrombereich führt sie ein Register der Anlagenbetreiber nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).
 
Der Evaluations- und Erfahrungsbericht 2010 zu der Biokraftstoff- und Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung sowie weitere Informationen zur nachhaltigen Biomasseherstellung finden sich im Internet unter www.ble.de/biomasse. 
Auch interessant