Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Einspeisevergütung

Solaranlagen: Wie geht es ohne Einspeisevergütung weiter?

Solarstrom
am Donnerstag, 10.06.2021 - 14:00 (1 Kommentar)

Seit März 2021 fallen die ersten Photovoltaikanlagen aus der EEG-Förderung heraus. Doch wie kann man die Sonnenenergie weiter sinnvoll nutzen?

Die Einspeisevergütung für viele alte Photovoltaik-Anlagen, läuft aus. Was nun?

Vor zwanzig Jahren haben Landwirte damit begonnen, auf den Scheunendächern Solaranlagen zu installieren. Sie wurden damit zu Energiewirten. Das Erneuerbare-Energiengesetz, kurz EEG, und die damit verbundene Einspeisevergütung machten es möglich, dass sich die teuren Investitionen über die Jahre gelohnt haben. Aber nun fallen die ersten Anlagen aus der für zwanzig Jahre garantierten Förderung.

Wohin mit dem Strom

Den Solarstrom nun zum Tagespreis ins Netz einzuspeisen lohnt sich kaum. Welche wirtschaftlich vernünftigen Alternativen gibt es? Eigenstromverbrauch? Stromspeicher? Ein Zusammenschluss zu einer Energiegenossenschaft? Guter Expertenrat tut not.

Das BR-Video "Haben Solaranlagen eine Zukunft?", sehen Sie hier.

 

Mit Material von BR

Digitale Ausgabe agrarheute

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in dem  Fachartikel "So lohnen sich Ü-20-Anlagen" und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...