Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Windkraftanlage

Strom produzieren mit dem Klapp-Windrad – auch wenn der Wind kaum weht

Klappwindrad

Mit dem Klappwindrad SwingWing lässt sich auch Strom erzeugen, wenn fast kein Wind weht. Wie das funktioniert, sehen Sie im nachfolgenden Video.

am Freitag, 22.07.2022 - 05:00

Das Klappwindrad mit dem Namen SwingWing dreht sich auch bei fast keinem Wind (< 0,3 m/s). Den Prototypen gibt es seit Mai 2022 und der Erfinder ist Gerd Reime, der auch Geschäftsführer des Unternehmens . Er hat auf Basis der uralten Technik des Klappenwindrads einen neu gestalteten Prototyp mit moderner Magnettechnik erstellt.

Das sind die Vorteile des Klapp-Windrads

Diese Art eines Windrads eignet sich vor allem für Kleinanwendungen in Haus oder Siedlungsnähe. Das Klappwindrad kommt, laut Erfinder Reime, problemlos mit wechselnden und unsteten Windrichtungen klar. Zudem funktioniert es vollkommen geräuschlos.

Eine magnetische Kupplung zwischen Windrad und Generator - ursprünglich nur eingebaut, um Toleranzen der Achspositionen auszugleichen - hat sich als Lösung zur Stromgewinnung herausgestellt.

Welt-Ranking: Diese Länder erzeugen am meisten PV-Strom

Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe August 2022
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover