Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Trassenbau

Stromtrasse SuedLink: Wie wirken Erdkabel auf Boden und Pflanzen?

on_290421_fotodoku_fu_großrinderfeld_092
am Freitag, 08.10.2021 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Entlang der geplanten SuedLink-Trasse untersuchen Wissenschaftler die Auswirkungen der Erdkabel und deren Erwärmung auf die Pflanzen. Welche Schadensersatzforderungen und Ausgleichszahlungen sind für Landwirte möglich? Simone Graeff-Hönninger, Leiterin des Projekts an der Universität Hohenheim, beantwortet Fragen aus wissenschaftlicher Sicht.

Belegen bisherige Studien, dass Erdkabel das Pflanzenwachstum beeinflussen?

Studien aus Norddeutschland zeigen, dass unter den dortigen Verhältnissen keine Auswirkungen gemessen werden konnten, aber man kann diese Ergebnisse nicht einfach übertragen, weil wir in Süddeutschland andere Bedingungen haben. Bei unserem Projekt arbeiten wir jetzt an vier Standorten mit vier komplett verschiedenen Bodentypen.

Wir sind ergebnisoffen und überprüfen, wie sich die Erdkabel auf die Pflanzen auswirken. Es kann sogar sein, dass sich das Erdkabel nur auf einen Bodentyp oder nur eine Kulturpflanzenart auswirkt. Da spielen viele Faktoren rein. Daher kann man nicht sagen: Es wird definitiv eine Auswirkung haben – oder es wird keine haben.

Auswirkungen der Erdkabel auf die Landwirtschaft

Die Baumaßnahmen stellen für den Boden einen massiven Eingriff dar. Berücksichtigen Sie das in Ihren Untersuchungen?

Neben der Wärmeabgabe ist das ein Teil der Versuche. Wir testen an allen Standorten jeweils eine Variante mit und ohne Kabel. So können wir den Temperatureinfluss ermitteln. Teil der Untersuchung ist auch, wie der Boden auf verschiedene Bettungsmaterialien beziehungsweise Rückverfestigungen reagiert. In allen Versuchen ist zudem eine Kontrollvariante enthalten, bei der weder durch Kabel noch durch Bettungsmaterial oder Rückverfestigung das Pflanzenwachstum beeinträchtigt wird.

Am Ende ergeben sich aus der Untersuchung belegbare Erkenntnisse, die aufzeigen, welchen Einfluss die Wärme, die Bebauungsmaßnahme und das Bettungsmaterial haben. Das hilft der TransnetBW, die Erkenntnisse in das SuedLink-Bauvorhaben einfließen zu lassen.

Künftige Ausgleichszahlungen für Landwirte

Je nach Ergebnis des Projekts: Könnten Landwirte auf Schadensersatz klagen?

Wir als unabhängige Forschungseinrichtung können dazu die validen Daten liefern und auswerten. Wir wissen am Ende, welcher Faktor möglicherweise dazu beiträgt, dass es zum Beispiel zu einem Ertragsverlust bei verschiedenen Kulturpflanzen kommen könnte.

Digitale Ausgabe agrarheute

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe agrarheute.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...