Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Erneuerbare Energien

Weltweite Energiewende kostet Billionen US-Dollar

am Dienstag, 21.04.2020 - 10:45 (4 Kommentare)

Für die weltweite Energiewende werden rund 110 Billionen US-Dollar an Investitionen bis 2050 benötigt. Dies geht aus Berechnungen der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien hervor.

In der Mitteilung zum Global Renewables Outlook der Organisation heißt es, Investitionen in kohlenstoffarme Technologien könnten Einsparungen im Ausmaß des Achtfachen der Kosten bringen, wenn man Umwelt- und Gesundheitskosten berücksichtige. Der Umbau der Energiegewinnung könne das kumulierte globale Bruttoinlandsprodukt bis 2050 um 98 Billionen US-Dollar zusätzlich steigern.

Der Global Renewables Outlook befasst sich mit der Frage, wie die globalen energiebedingten CO2-Emissionen bis 2050 um 70 Prozent gesenkt werden können. Um Klimaneutralität im Energiesektor zu erreichen, seien bis 2050 weitere 20 Billionen US-Dollar an Investitionen notwendig, schreiben die Autoren - das würde bedeuten, dass unterm Strich keine neuen Treibhausgase mehr ausgestoßen würden.

160 Staaten beteiligt

Mit Blick auf die Corona-Krise sagte Irena-Generaldirektor Francesco La Camera, der Ausblick zeige Wege zum "Aufbau nachhaltigerer, gerechterer und widerstandsfähigerer Volkswirtschaften" auf, die kurzfristige Erholungsbemühungen mit den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens und Nachhaltigkeitszielen in Einklang brächten.

Die Organisation Irena hat ihren Hauptsitz in Abu Dhabi. 160 Staaten sind derzeit beteiligt, weitere sind im Beitrittsprozess. Ziel ist die weltweiten Förderung des Ausbaus und der nachhaltigen Nutzung erneuerbarer Energie.

Mit Material von dpa

So produziert der Energielandwirt des Jahres nachhaltig Strom

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...