Login
Wind

Mit Windkraft die Region stärken

von , am
16.07.2012

Tarmstedt - Wie können Landwirte und Bürger Windparks gemeinsam realisieren? Auf einem Forum der Fachzeitschriften joule und LAND & Forst nahmen Experten dazu Stellung.

Die Kulisse passte genau zum Thema: Heftig rüttelte der Wind an den Zeltwänden, immer wieder ließen kräftige Böen das dünne Planendach hin- und herschwanken. Die zahlreichen Besucher des Fachforums ließen sich von den Wetterkapriolen nicht ablenken. Sie erhofften sich von den Experten praktische Tipps zur Umsetzung von Bürgerenergieparks.
 
Die Redakteure Edith Kahnt-Ralle und Rouven Zietz begrüßten vier Fachleute, die über ihre Erfahrungen berichteten: Harald Wedemeyer, Referent für erneuerbare Energien beim Landvolk Niedersachsen, Ralf-Peter Janik, Gründungsberater beim Genossenschaftsverband Weser-Ems, Franz-Josef Behrens, Vorstand der Raiffeisenbank Garrel und Johann Gerdes, zuständig für die Betreuung der Windpark-Abteilung im Landvolk Kreisverband Diepholz.

Beispiele zeigen Erfolge

Das Landvolk Diepholz begann 1998 mit der Planung des ersten Windparks in Barnstorf. Inzwischen betreibt der Verband acht weitere Windparks. Daran beteiligen sich 900 Kommanditisten mit 32 Mio. Euro Eigenkapital. Das Erfolgsprinzip ist für Gerdes ganz einfach: „Akzeptanz durch Teilhabe.“ Potenziellem Widerstand werde dadurch von vorneherein der Wind aus den Segeln genommen.
 
 
 
Auch interessant