Login
Milchwirtschaft

Preistal durchschritten

ADR
am
18.10.2016

Nach Angaben des Milch-Industrieverbandes (MIV) ist mit weltweit steigenden Milchpreisen für Erzeuger und Verbraucher zu rechnen.

Ursachen seien das geringere Angebot aufgrund des langen Sommers und geringerer Anlieferungen aufgrund niedriger Preise. Politische Entscheidungen sollen nach Einschätzung des MIV nicht dazu beige-tragen haben.

Es sei bereits mit dem Lebensmitteleinzelhandel über entsprechende Anpassungen verhandelt worden. Wegen bestehender Vertragslaufzeiten sowie angestrebter Zahlungsziele würden die höheren Preise im Spätherbst die Milcherzeuger erreichen, so der MIV in seiner Webpräsenz.


Der MIV vertritt etwa 100 Unternehmen der Milch- und Molkereiwirtschaft, die einen Jahresumsatz von 23 Mrd. € erzielen.

Foto Startseite: countrypixel (Fotolia.com)

Auch interessant