Login
Tiergesundheit

Absatz von Antiinfektiva am Tierarzneimittelmarkt gesunken

von , am
15.06.2015

Der Markt für Tierarzneimittel in Deutschland ist im vergangenen Jahr insgesamt gewachsen.

Wie der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT) mitteilte, legte der Branchenumsatz 2014 um 4,2 % auf 771 Mio. Euro zu. Vor allem Impfstoffe, Antiparasitika
und die pharmazeutischen Spezialitäten hätten zum Erlösplus beigetragen, berichtete
BfT-Geschäftsführerin Dr. Sabine Schüller.
 
Nach ihren Angaben blieb 2014 der Absatz von pharmazeutischen Spezialitäten wichtigstes Geschäftsfeld, in dem die Umsätze im Vorjahresvergleich um 5,7 % auf 241 Mio. Euro gestiegen sind. Dahinter rangierte das Impfstoffsegment mit einem Zuwachs von 3,5 % auf 208 Mio. Euro. Die Umsätze von Antiinfektiva blieben dagegen mit 170 Mio. Euro um 4,0 % hinter dem Vorjahresergebnis zurück.
 
Aufgrund der zu erwartenden Einschränkungen bei der Anwendung von Antibiotika rechnet der BfT mit einem weiter rückl.ufigen Umsatz in diesem Segment. „Insgesamt wird deutlich, dass vor allem Innovationen die Treiber der Marktentwicklung in der Tiergesundheit sind“, erklärte Schüller. © Text: AgE / Foto: P. H. Furian (Fotolia.com)
Auch interessant