Login
Tierhaltung

Interessengemeinschaft Anbindestall

von , am
28.02.2015

Kühe können auch in Anbindeställen tiergerecht gehalten werden, das ist eine
Kernbotschaft der Interessengemeinschaft Anbindestall, die sich in der
Schweiz formiert hat und bereits über 500 Mitglieder zählt.

Die IG Anbindestall steht für die Erhaltung und Förderung desAnbindestalles. Auf der Internetseite heißt es:
"Wir wollen eine Gleichberechtigung von Lauf- und Anbindeställen. Das
heisst, Neubauten von Anbindeställen sind zu bewilligen und zu fördern.
Der Anbindestall, darf nicht als Auslaufmodell gelten."
Weiter schreibt die IG:  
"Der Anbindestall hat viele Vorteile:
  • schwache Tiere sind geschützt und stehen nicht die ganze Zeit unter Stress
  • die Anbindehaltung löst sehr wenig Emissionen aus
  • saubere Tiere / fast keine Klauenkrankheiten (Erdbeerkrankheit)
  • zahme und ruhige Tiere
  • jedes Tier hat seinen Platz
  • gute Beobachtungsmöglichkeiten
  • mehr horntragende Tiere als in anderen Aufstallungssystemen."

Dass Kühe in großzügig dimensionierten Anbindeställen mit weichem Liegebett
und gutem Stallklima gut gehalten werden können, das sieht man auch in
Kanada, dem Hochzuchtland der Holsteinzucht. Dort ist der Anbindestall in
zahlreichen Topbetrieben angesagt, teilweise auch bei Neubau.

Weitere Infos unter: www.Anbindestall.ch


© Text: IG Anbindestall / Foto: Haubner
Auch interessant