Login
Tierschauen und Vermarktung

Österreich: 120 Jahre erfolgreiche Zuchtarbeit in Münster

von , am
17.04.2015

Der VZV Münster ist der älteste Viehzuchtverein unter dem Dach des Rinderzuchtverbandes Tirol. So war auch das Interesse an dieser Jubiläumsschau anlässlich des 120-jährigen Jubiläums am 12. April bei Kaiserwetter groß.

Vereinsobmann Hubert Enthofer konnte viele Besucher begrüßen: 15 Zuchtbetriebe stellten 133 Zuchteliten den Preisrichtern Markus Schwaighofer aus Erl (Fleckvieh), Hannes Schreder aus Kössen (Fleckvieh x RH) und Hannes Partl aus Buch i. T (Holstein) vor.

Zu den Höhenpunkten der Schau zählte neben der Wahl der Gesamtsieger auch der Jungzüchterbewerb und eine Bambinivorführung. Abschließender Höhepunkt war der Betriebscup, den Christian Kostenzer vor Andrea Schrettl und Thomas Kröll für sich entscheiden konnte.

Bei der Rasse Fleckvieh gewann Malhax-Tochter Ameise aus dem Betrieb von Norbert Felderer. Den Reservesieg sicherte sich Luzia (V: Hupsol) von Andreas Zeindl.

Bei Fleckvieh-Red-Holstein stand der Betrieb von Christian Kostenzer gleich zweimal auf dem Siegerpodest: Während sich Kuh Sunshine (V: Savard Red) den Titel sicherte, gewann Laron Red-Tochter Bella den Reservesieg. © Christian Moser/RZ Tirol
Auch interessant