Login
Zuchtviehmarkt

Spitzenpreis am Weilheimer Juli-Markt

rinderzucht-fleckvieh-kuhfell-stier-weilheim-rotberg-zuchtviehauktion
Weilheimer Zuchtverbände
am
27.07.2018

„Weitblick“, so lautet der der vielversprechende Name des mit 143 Punkten Gesamtzuchtwert getesteten Wobbler-Sohnes, der für 151.000 Euro der Besamungsstation Nordschwaben in Höchstädt zugeschlagen wurde.

Der Jungbulle Weitblick

Die Mutter des Tieres, eine Reumut-Tochter, kann durch ihr ausgeglichenes Exterieur und vor allem durch ihre sehr gute Milchleistung überzeugen. Sie erbrachte bereits in ihrer ersten Laktation über 10.000 kg Milch. Züchter des hochinteressanten Bullen ist das Staatsgut Achselschwang bei Utting am Ammersee dessen sehr gut durchgezüchtete Herde maßgeblich von Robert Schwaiger betreut wird.

Käufer des Bullen ist die Besamungsstation Höchstädt. Einen weiteren Wobbler-Sohn, gezüchtet aus einer Everest-Mutter sicherte sich die Besamungsstation Neustadt.

Ein dritter Wobbler-Sohn, gezüchtet aus einer Rotglut-Mutter, wird an der Besamungsstation Greifenberg geprüft. Züchter dieses Bullen ist Mayr Josef aus Uffing.

Von den insgesamt 13 angeboten Bullen für den Natursprung, wurden 10 Tiere zu einem Durchschnittspreis von 1790 € verkauft.

Bei den Fleckvieh-Jungkühen war der Auftrieb wiederum sehr gering. Nur 34 Tiere wurden den Kaufinteressenten angeboten. Die Jungkühe ohne Mängelansage konnten mit einem Durchschnittspreis von 1662 € das Niveau der letzten Märkte halten. Eine exterieurstarke Vermeer-Tochter, gezüchtet von Siessmeir Franz aus Egling erzielte mit 1950 € den Tageshöchstpreis.

Die Preisspanne reichte in dieser Kategorie von 1500 € bis 1950 €. Verkäufer von Jungkühen mit Mängelansagen mussten bei einem durchschnittlichen Preis von 1320 € deutlich niedrigere Erlöse hinnehmen. 

Die Preisspanne bei den verkauften Kuh-Kälbern zur Zucht reichte von 200 – 485 €. Durchschnittlich erlösten die 10 verkauften Kälber 318 €.

Die Weilheimer Zuchtverbände bitten um zahlreiche Anmeldungen für den nächsten Zuchtviehmarkt am 6. September 2018.

 

Auch interessant