Login
Tierschauen und Vermarktung

Tierschau der Bayern-Genetik

von , am
07.09.2015

"Fleckvieh Meets Munich: Eine Fleckviehschau für Stadt und Land", so das Motto der zweiten Tierschau des Besamungsunternehmens Bayern-Genetik aus München-Grub. Die Fortsetzung des Starkstierfestes von vor zwei Jahren fand am Samstag, den 5. September im Rahmen des Keferloher Festwochenendes in Keferloh vor den Toren der Großstadt München statt.

Die Bayern-Genetik stellte etwa 45 Kühe und 3 ihrer Besamungsbullen aus. Aufgelockert wurde das Programm aus Tierschau, Nachzuchtschau und Jungzüchter-Vorführwettbewerb von Akrobatik-Einlagen des Zirkus Baldoni, dessen Zelt extra für dieses Ereignis angemietet wurde.

Als Preisrichter waren Reinhard Scherzer aus Kärnten für den Typwettbewerb und Josef Berchtold aus Birkland für den Jungzüchterwettbewerb geladen. Die Wettbewerbe fanden parallel statt, denn alle Schaukühe wurden von Jungzüchter aus 5 verschiedenen Jungzüchterclubs vorgeführt. Aus der Rangierung aller Einzelvorführleistungen erfolgte am Ende die Mannschaftswertung für die Jungzüchter.

Dass die Preisrichter auf hochmotivierte Teilnehmer stießen war nicht verwunderlich, winkten doch ordentliche Geldpreise für die Sieger der Wettbewerbe.
So konnte die Kraus GbR/Deubach insgesamt 2200 Euro für ihre 'Miss Munich', die Championkuh mit nach Hause nehmen. Für den Preisrichter verkörperte die Waldbrand-Tochter und Zweitkalbskuh Ilona die perfekte Kuh des Tages.
 
Insgesamt 1200 Euro gab es für die Reservesiegerin, die Delmonte-Tochter Halma vom Betrieb Niederbuchner/Aiging aus der Gruppe der Drittkalbskühe. Jeweils 200 Euro erhielten die weiteren Gruppensieger mit Töchtern von Zapfhahn, Zauber, Manitoba, Fernpass und Winnipeg.
Strahlende Gesichter auch bei den Jungzüchtern: Im Einzelwettbewerb siegte Markus Petel (Jungzüchterclub Vöcklabruck) vor Toni Huber (JZC Miesbach) und Veronika Walser (JZC Weilheim).

Erst am Abend im Festzelt fand die Verleihung der Preise für den Jungzüchter-Mannschaftswettbewerb statt. Die 2000 Euro Siegprämie gingen an den JZC Traunstein, 1000 Euro erhielt die Club-Kombi Vöcklabruck-Wertingen und jeweils 500 Euro gingen in die Clubkassen von Pfaffenhofen und Miesbach.

Als Nachzuchtgruppen zeigte die Bayern-Genetik Töchter ihrer aktuellen Vererber Dryland und Walfried. © Ariane Haubner 
 
 
Auch interessant