Login
Tierschauen und Vermarktung

Überragende Spitzenjungkuh beim Fleckvieh

von , am
29.10.2015

Mit 479 Tieren war die Zuchtvieh- und Kälberauktion der Rinderunion Baden-Württemberg am 24. September in Ilshofen sehr gut beschickt.

Diese Spitzenkuh (V: Wapold) wurde für 2200 Euro an einen Zuchtbetrieb aus dem Schwarzwald verkauft. © Kraft
Über alle Kategorien entwickelte sich eine zügige Versteigerung. Von den 3 angebotenen Jungbullen wurden 2 für durchschnittlich 2150 Euro verkauft. An der Spitze rangierte ein genetisch hornloser Polled-Sohn aus einer schaubewährten Robi-Tochter vom Betrieb Hermann/Blaubach. Neben hohen genomischen Zuchtwerten überzeugte er durch eine enorme körperliche Entwicklung und erlöste den Höchstpreis von 2250 Euro.
 
Die Kollektion der 32 Jungkühe wurde von einer echten Ausnahmekuh angeführt. Die Wapold-Tochter wurde auf der Auktion in Ilshofen im April als tragendes Rind aus der Bestandsaufgabe vom Betrieb Mack/Steinheim vom Betrieb Stier aus Ingelfingen zugekauft. Knapp 8 Wochen in Milch zeigte sie sich in absoluter Schaukondition mit knapp 32 kg Milch. So war es nicht verwunderlich, dass gleich mehrere Interessenten hartnäckig ihre Gebote abgaben. Letztendlich erhielt ein Zuchtbetrieb aus dem Schwarzwald den Zuschlag bei 2020 Euro. Preislich folgten mit jeweils 1660 Euro eine Romario-Tochter vom Betrieb Mayer/Ellwangen sowie eine Valot-Tochter vom Betrieb Sperr aus Satteldorf. Fünf Jungkühe traten die Reise zu einen Betrieb bei Bremen an, der bereits zum 2. Mal Fleckviehjungkühe aus Ilshofen erhielt.
 
Bei restlos geräumtem Markt ergab sich ein Durchschnittspreis von 1464 Euro. Zügig zu durchschnittlich 3,52 Euro netto wechselten die 67, im Mittel 75 kg schweren Kuhkälber den Besitzer. Auch die Preise für die 371 Bullenkälber bewegten sich mit 5,75 Euro netto bei einem mittleren Gewicht von 81 kg weiterhin auf stabil gutem Niveau. Pro Kalb wurde ein Nettopreis von 467 Euro erlöst.
 
Die nächsten Zuchtviehauktionen finden am Mi. 14. (Kälber) und Do. 29. Oktober statt. © Thomas Schmidt (RBW)
Auch interessant